Bunburry - Nur das Schaf war Zeuge

Buchseite und Rezensionen zu 'Bunburry - Nur das Schaf war Zeuge' von Helena Marchmont
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Bunburry - Nur das Schaf war Zeuge"

Format:Kindle Ausgabe
Seiten:138
Verlag:
EAN:

Diskussionen zu "Bunburry - Nur das Schaf war Zeuge"

Rezensionen zu "Bunburry - Nur das Schaf war Zeuge"

  1. Ein typischer englischer Krimi

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 11. Okt 2020 

    Alfie McAlister , wohnt in dem Dorf Bunburry . Er hat das Cottage von seiner Tante geerbt . Eines Tages wird eine Leiche im stillgelegten Steinbruch gefunden . Der Mann hat bei einem Forest - Adventure - Kurs , das Überlebenstraining in freier Natur anbietet , mitgemacht . Dieser Fall ist genau richtig für das" Bunburry - Trio " , das schon einige Verbrechen aufgeklärt hat . Mit dabei : Alfie und seine zwei Freundinnen Marge und Liz , die schon etwas älteren Damen . Also beschließen sie , dass Alfie diesem Kurs mitmacht und sich unter den Teilnehmern umhört ...

    Da ich die anderen Bände nicht kenne bin ich trotzdem sehr gut in das Buch hinein gekommen . Die Protagonisten sind sehr sympathisch und liebenswert . Alfie habe ich gleich in mein Herz geschlossen . Die Spannung erhöht sich immer mal wieder leicht . Zwischendurch gibt es auch Stellen zum schmunzeln . Der Schreibstil ist flüssig geschrieben und ich bin ziemlich zügig durch das Buch gekommen .

    Fazit : Zu Beginn des Buches gibt es einen Überblick über die mitwirkenden Personen und wie sie miteinander verbunden sind . Da sich die Handlung in den Cotswolds abspielt , bekam ich einen guten Eindruck von dieser Gegend . Da passt das Cover wunderbar dazu . Es ist der achte Band von dieser achtteiligen Reihe . Er ist in sich abgeschlossen . Ich finde , dieser Krimi ist genau richtig für zwischendurch , weil er leicht und schnell zu lesen ist .