Broadchurch - Der Mörder unter uns: Kriminalroman

Buchseite und Rezensionen zu 'Broadchurch - Der Mörder unter uns: Kriminalroman' von Chris Chibnall
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Broadchurch - Der Mörder unter uns: Kriminalroman"

In diesem Ort gibt es viele GEHEIMNISSE. Aber nur einen, der mordet, um seines zu bewahren.

Danny Latimer war elf Jahre, als er starb. Sterben musste. Seine Leiche fand man unten am Kliff. Bei ihren Ermittlungen stoßen Ellie Miller und Alec Hardy in dem kleinen Ort Broadchurch an der englischen Südküste auf mehr Verdächtige, als ihnen lieb ist. Dannys

Vater hat kein Alibi für die Tatzeit. Wo war er in dieser Nacht? Dannys Freund hat sämtliche Nachrichten von seinem PC und Handy gelöscht. Worum ging es da? Der Zeitungsverkäufer, die unfreundliche Frau im Trailerpark, der Postbote – sie alle haben etwas zu verbergen. Aber was? Als die Wahrheit ans Licht kommt, ist in Broadchurch nichts mehr, wie es einmal war.Wer ist der Mörder von Danny Latimer?

***Endlich als Buch: Die TV- Mega-Erfolgsserie aus Großbritannien***

Format:Kindle Edition
Seiten:448
EAN:

Diskussionen zu "Broadchurch - Der Mörder unter uns: Kriminalroman"

Rezensionen zu "Broadchurch - Der Mörder unter uns: Kriminalroman"

  1. Fassaden

    bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 12. Feb 2016 

    Die Leiche des 11jährigen Danny Latimer wird am Strand gefunden. Der erste Fall für die Polizistin Ellie Miller nachdem sie aus dem Urlaub zurück ist. Die versprochene Beförderung hat sie nicht bekommen, dafür wurde ihr der abgehalfterte Ermittler Alec Hardy vor die Nase gesetzt. Miller, die schon ihr ganzes Leben in Broadchurch verbracht hat, kennt das Opfer. Es handelt sich um einen Schulfreund ihres eigenen Sohnes. Niemand ist in der fraglichen Zeit in die Stadt gekommen, niemand hat sie verlassen. Der Mörder muss jemand aus dem Ort sein. Jemand, den man kennt. Die Einwohner beginnen sich gegenseitig mit Misstrauen zu betrachten.

    Das Buch wurde nach einer ITV-Serie geschrieben. Zum Glück jedoch handelt es sich nicht um einen bloßen Abklatsch der Serie. Broadchurch wurde im Frühjahr 2015 im ZDF ausgestrahlt. Leider erst in der Spätvorstellung, so dass möglicherweise etliche potentielle Zuschauer nie die Auflösung erfahren haben. Und so ruft der Roman vielleicht das in Erinnerung, was man gesehen hat, und schließt die Lücken. Dabei entwickelt der Roman eine eigene Stimmung. Zwar ähnlich wie in der TV-Serie, aber eben doch anders, da man beim Lesen die eigene Vorstellungskraft bemühen muss. Und das tut man gerne. Man lässt sich in das Idyll des kleinen Städtchen hineinziehen. Hier, wo die Zeitung kaum über Schlimmeres zu berichten weiß als mal ein Verkehrsverstoß, soll ein Mord begangen worden sein. Langsam nehmen die Ermittlungen ihren Lauf. Nach und nach werden Informationen zutage gefördert, die ein ganz anderes Licht auf die Einwohner werfen. So Mancher hat mehr zu verbergen als zunächst vermutet wird. Und nicht nur die örtliche Presse mischt kräftig mit.

    Mit der vagen Erinnerung an die Hintergrundmusik der Serie liest man mit wachsender Spannung von den Geschehnissen in Broadchurch. Ellie, die teile gegen ihre eigenen Freunde ermitteln muss, und Hardy, der nicht mit offenen Karten zu spielen scheint, der einen ganz schlechten Ruf hat. Ist er der Untersuchung überhaupt gewachsen? Nur langsam fügt sich ein Teilchen zum anderen bis zu einem packenden und überraschenden Finale. Von der Serie wurde eine weitere Staffel gedreht, die soweit bekannt ist, noch nicht im deutschen Fernsehen zu sehen war.