Blink of Time

Rezensionen zu "Blink of Time"

  1. bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 21. Jul 2015 

    Tolle Unterhaltung aber zu viel Contemporary YA

    Blink of Time ist der neue Jugendbuchroman vom erfolgreichen deutschen Autor Rainer Wekwerth. In diesem Roman geht es um die Jugendliche Sarah Layken, die durch mysteriöse Umstände bei gewissen Umgebungsvoraussetzungen dazu in der Lage ist, zwischen verschienenen Realitäten zu springen. Zunächst aber trifft sie einen anderen Jugendlichen namens Josh, welcher kurze Zeit später an ihre Schule wechselt. Die ganze Situation wirkt zunächst wie eine typische Contemporary Young Adult Story und ich war etwas irritiert, da das ja so gar nicht mein Genre ist. Zum Glück ging es dann aber gut zur Sache und der Realitätssprung kam wie aus dem nichts und die erste packende Wendung war da und viele weitere sollten Folgen.

    Dieser Roman ist dabei mein estes Buch von Rainer Wekwerth und mir ist gleich zu Beginn sein sehr unterhalsamer, einfacher und vor allem sehr angenehmer Sprachstil aufgefallen, wodurch man sehr schnell in die Geschehnisse finden konnte und sich schnell zurecht gefunden hat. Rainer Wekwerth zeichnet mit Blink of Time nicht nur eine sehr anschauliche Geschichte sondern skizziert zudem Charaktere, die einem sehr schnell ans Herz wachsen und man sich gut in sie hineinversetzen kann. Die eingebauten Charakterwechsel und die unterschiedlichen Sichten auf die Dinge durch die Augen der Protagonisten fördern diese Identifikation noch. Die Story wirkt sehr durchdacht, man rast nur so durch die Seiten, da die Handlung spannend geschildert ist, mit vielen Wendungen und packenden Cliffhangern überzeugen kann.

    Leider wird aber dann irgendwann wieder etwas zu sehr auf die Liebesbeziehung zwischen zwei Charakteren wert gelegt, weshalb das ganze dann doch wieder etwas zu sehr in die Contemporary YA Schiene abgeglitten ist, was ich weniger spannend empfunden habe. Das Tempo war zwar nach wie vor hoch doch entwickelte sich die Geschichte dann für mich zu weit vom “Thriller” weg in Richtung Liebesroman… Der eine mags, der andere (ich in diesem Fall) nicht so sehr. Außerdem wird mir (Achtung Spoiler!!!) zu sehr auf Willkür gesetzt. Die Protagonisten springen zu oft auf der Suche nach der perfekten Situation und auf der Flucht vor Problemem, zwischen den Realitäten hin und her, was meiner Meinung nach etwas an der Auseinandersetzung mit den eigenen Problemen kratzt. Welchee Botschaft wird vermittelt? Lauf weg und stell dich bloß nicht deinen Problemen? Etwas schade… (Spoiler Ende)

    Abgesehen dieser Kritik kann ich diesen Roman aber uneingeschränkt weiterempfehlen. Rainer Wekwerth hat mir tolle und spannende Lesestunden mit etwas zu viel Gefühl beschert, die mich gut unterhalten haben.

    Fazit zu Blink of Time
    Toller Schreibstil, interessante Handlung aber dann doch für meinen Geschmack etwas zu viel Liebesgedöns und Willkür. Nichtsdestotrotz sind tolle Unterhaltung und spannende Lesestunden garaniert.