Bella Clara: Roman (Die Jahrhundertwind-Trilogie, Band 3)

Buchseite und Rezensionen zu 'Bella Clara: Roman (Die Jahrhundertwind-Trilogie, Band 3)' von Petra Durst-Benning
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Bella Clara: Roman (Die Jahrhundertwind-Trilogie, Band 3)"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:560
EAN:9783471350591

Diskussionen zu "Bella Clara: Roman (Die Jahrhundertwind-Trilogie, Band 3)"

Rezensionen zu "Bella Clara: Roman (Die Jahrhundertwind-Trilogie, Band 3)"

  1. Historischer Roman

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 16. Mai 2015 

    In ihrem Roman „Bella Clara“, dem dritten Band der Jahrhundertwind-Trilogie, hat sich Petra Durst-Benning von den Lebensgeschichten Helena Rubinsteins und Elizabeth Ardens inspirieren lassen.

    Auch Clara ist, wie ihre Freundinnen Isabelle und Josephine, ihrer Zeit voraus und wagt es mit deren Unterstützung aus ihrer lieblosen Ehe auszubrechen, denn sie kann die Herrschsucht ihres Mannes nicht mehr ertragen. Sie verliert alles, vor allem das Sorgerecht für ihre Kinder. Mittellos versucht sie an ihre Ausbildung in der Apotheke ihrer Eltern anzuknüpfen. Doch als geschiedene Frau wird sie in Berlin wie eine Ausgestoßene behandelt.
    Clara bricht alle Brücken hinter sich ab und zieht an den Bodensee. Dort baut sie sich ein neues Leben auf, indem sie Cremes herstellt. Mit der Eröffnung eines Schönheitssalons erfüllt sie sich ihren Lebenstraum.
    Doch der Kampf um ihre Kinder und die Sehnsucht nach Liebe werfen Schatten auf ihr Glück.

    Mit „Bella Clara“ hat Petra Durst-Benning in einem gelungenen Schlussakkord ihre Jahrhundertwind-Trilogie ausklingen lassen.