Bei Nacht und Nebel

Buchseite und Rezensionen zu 'Bei Nacht und Nebel' von Benjamin Vogel
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Benjamin Vogel erfindet seit etwa 10 Jahren per Kartographie, mathematischer Konstruktion und Malerei Gebirgslandschaften. Sein neuer Katalog zeigt die 18-teilige Werkreihe "Bei Nacht und Nebel" inklusive ihrer kartographischen und konstruktiven Entstehung. Der Katalog wird durch einen einleitenden Text von Ralph Güth vervollständigt.

Format:Kindle Edition
Seiten:64
EAN:

Rezensionen zu "Bei Nacht und Nebel"

  1. bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 11. Nov 2017 

    Wer den Berg ruft...

    Benjamin Vogel erfindet seit etwa 10 Jahren per Kartographie, mathematischer Konstruktion und Malerei Gebirgslandschaften. Sein neues Buch zeigt die 18-teilige Werkreihe "Bei Nacht und Nebel" inklusive ihrer kartographischen und konstruktiven Entstehung.

    Der Leser erhält hier einen guten Einblick in das Vorgehen des Benjamin Vogel, der die Gewohnheit aus Kindertagen, seine eigenen neuen Welten zu zeichnen - Schatzinseln, geheimnisvolle Wüsten - nun als Erwachsener perfektioniert hat. Dabei gilt seine große Leidenschaft den Bergen, und er beweist, dass diese auch im Flachland durchaus vorstellbar sind...

    "Was haben wir nicht alles schon aus der Berg- oder Winterwelt hier im Rheinland und Ruhrgebiet erlebt und gesehen: Skihallen bei Oberhausen, Langlaufweltcup in Gelsenkirchen und Düsseldorf, Oktoberfeste aller Orten. Doch in Benjamin Vogels Konzept geht es nicht um eine Eventisierung der alpinen Welt in der Kunst. Seine Kunst ist ein kartographisches Spiel mit der Möglichkeit..."

    Benjamin Vogel malt also nicht einfach drauflos, wie man vielleicht denken könnte. Vielmehr entwirft er zunächst maßstabsgetreue Landkarten einer realistisch modellierten Landschaft, ausgehend von der Wirklichkeit (Geologie, Klima und Nutzung durch den Menschen). Mit Hilfe mathematischer Anwendungen (Strahlensatz und Tangensfunktion) entwirft er diese neuen Karten, danach ein zeichnerisch erarbeitetes und schließlich ein gemaltes Panorama. Diese Darstellungen sehen dann letztlich nicht selten so real aus wie Fotografien, die noch dazu besondere Stimmungen ausstrahlen.

    Nach den eingängigen Erläuterungen vorweg folgen dann die Bilder selbst, von den Karten über die Zeichnungen bis hin zum gemalten Panorama, so dass man die Entstehung der Bilder nachverfolgen kann. Leider ist in der eBook-Version meist das jeweilige Gemälde derart dunkel geraten (eben 'Bei Nacht und Nebel', dazu noch Öl auf Leindwand), dass man die Umrisse teilweise nur noch erahnen kann. Das ist ein klarer Minuspunkt.

    Ansonsten ist ersichtlich, dass Benjamin Vogel eine ganz eigene Kunstform erschaffen hat, die mir jedenfalls bislang so nicht begegnet ist. Interessant!

    © Parden