Bauerngärten der Eiderstedter Haubarge: Das Geheimnis hinter den Bäumen

Buchseite und Rezensionen zu 'Bauerngärten der Eiderstedter Haubarge: Das Geheimnis hinter den Bäumen' von Halke Lorenzen
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Inhaltsangabe zu "Bauerngärten der Eiderstedter Haubarge: Das Geheimnis hinter den Bäumen"

Format:Gebundene Ausgabe
Seiten:224
Verlag:
EAN:9783000657696

Diskussionen zu "Bauerngärten der Eiderstedter Haubarge: Das Geheimnis hinter den Bäumen"

Lesern von "Bauerngärten der Eiderstedter Haubarge: Das Geheimnis hinter den Bäumen" gefiel auch

Rezensionen zu "Bauerngärten der Eiderstedter Haubarge: Das Geheimnis hinter den Bäumen"

  1. Von Haubargen und deren traumhaften Gärten

    bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 23. Apr 2021 

    Klappentext:
    „Was verbirgt sich hinter mancher baumbestandenen Insel in der Eiderstedter Kulturlandschaft ? Es sind die Gärten der Haubarge, deren Giebel man im Schutz der Wetterbäume erahnen kann. Zum ersten Mal wird in einem größeren Umfang das Geheimnis hinter mancher baumbestandenen Insel der Eiderstedter Marschenlandschaft gelüftet : Es gibt sie also noch, die Haubarge und ihre Gärten. Das Besondere dieses Buches ist, dass durch die vielen Gespräche des Autors mit den Haubargbesitzer/innen und durch seine Erkundungen die historischen und gegenwärtigen Gärten für die Leser/innen erlebbar gemacht werden. Die Haubargbesitzer/innen haben dem Autor quasi für die Leser/innen die Gartentore geöffnet. Darüber hinaus werden die Haubarg-Gärten erstmals aus sozial-ökonomischer, gestalterischer und gartenkulturhistorischer Sicht umfassend dargestellt....“

    Sie fragen sich jetzt was eine „Haubarge“ ist? Die, die öfter im hohen Norden unterwegs sind und schon mal durch die Eiderstedter Landschaft gebraust sind, haben sie mit Sicherheit schonmal gesehen, aber nicht weiter beachtet oder einfach nur als „großen“ Hof abgestempelt.
    Autor und Herausgeber Halke Lorenzen ist nicht nur ein Meister seines Fachs in Garten- und Landschaftsplanung, er kennt sich in der Gegend auch bestens aus und nimmt uns mit hinter die Gartenpforten, zu den Besitzern der Haubargen. Seine Beschreibungen und Erklärungen sind flüssig und für jeden leicht verständlich. Man muss kein Architekt oder Profigärtner sein um die Gebäude-Bau-Weise oder die Gartengestaltung zu verstehen - das übernimmt der Autor mit sehr sachlichem und verständlichem Ton. Dieses Buch beinhaltet aber nicht nur Text sondern auch eine Vielzahl von wunderschönen und großformatigen Bildern, die dieses Buch zu einem echten Schatz werden lassen.
    Nach beenden des Buches ist man um einiges schlauer bezüglich der Bauart/weise in der Gegend Eiderstedt, aber auch ihrer Geschichte und natürlich ihren Gärten. Ich kenne die Gegend ebenfalls sehr gut und natürlich auch die riesigen Häuser und Grundstücke und bewundere sie jedes Mal. So einen einmaligen Einblick zu bekommen wie hier, ist selten möglich, wenn man nicht in der Nähe wohnt oder die Personen ihre Grundstücke für Besucher auch nicht öffnen.
    Zur Optik und Haptik: ein fester Einband und eine optimale Größe für ein „Garten- und Architekturbuch“ dieser Art, die Seitenstärke ist optimal gewählt, die Farben brillant und klar, die Fotos wunderbar stimmig angeordnet, auch ebenso die Texte.
    Meine Erkenntnis aus diesem Buch: ich dachte immer, dass die Engländer die größten Perfektionisten bezüglich Cottages und Landgärten/Bauerngärten sind, aber das stimmt nicht so ganz, wenn man die Bilder der Haubargen sieht. Hier trifft Tradition und Geschichte sowie Respekt für Denkmäler aufeinander und ich bewundere jeden Besitzer dieser Häuser mit welcher Kraft und Energie sie diese Häuser und Gartenanlagen pflegen. Dank Halke Lorenzen war dies ein besonderer Einblick in die verborgene Welt Eiderstedts...
    5 von 5 Sterne