Bücher von Romy Fölck

Kalender-Thriller: Im August wird ein mörderisches Geheimnis ans Licht gebracht Als Staatsanwältin Karla Matthes' Vater ins Koma fällt, übernimmt sie die Abwicklung seiner laufenden Verbindlichkeiten. Schnell stellt sie fest, dass sie ihren Vater...

Gebundenes Buch
Eine junge Polizistin. Ein Kriminalhauptkommissar kurz vor der Pensionierung. Nichts verbindet sie - außer dem nie aufgeklärten Mord an einem jungen Mädchen. Für ihn ist es ein Cold Case, der ihn bis heute nicht loslässt. Für...

Gebundenes Buch
Nach ihrem letzten Fall erholt sich Frida Paulsen in der Elbmarsch, als sie der Hilferuf ihrer alten Freundin Jo erreicht. Vergangene Nacht fand diese in der Marsch die Leiche einer Frau und ist nun überzeugt, dass man sie...

Aktuellste Rezensionen zu Romy Fölck

Vollständige Rezension zu 'Sterbekammer: Kriminalroman (Elbmarsch-Krimi, Band 3)' von Romy Fölck lesen
Rezension zu Sterbekammer: Kriminalroman (Elbmarsch-Krimi, Band 3) Romy Fölck
4
von: wal.li - 11.10.2019

Der alte Harder ist tot. In seinem Haus ist er die Kellertreppe hinunter gestürzt. Alles sieht nach einem Unfall aus. Doch dann entdeckt die Polizistin Frieda Paulsen einen verborgenen Raum unter...
Mehr lesen

Vollständige Rezension zu 'Sterbekammer: Kriminalroman (Elbmarsch-Krimi, Band 3)' von Romy Fölck lesen
Rezension zu Sterbekammer: Kriminalroman (Elbmarsch-Krimi, Band 3) Romy Fölck
5
von: Xanaka - 11.10.2019

Es gibt einen neuen Chef in der Mordkommission. Und Frida Paulsen hat offensichtlich einen schweren Stand bei ihm. Bereits am ersten Tag hat bekommt sie eine Rüge, da sie sich um Minuten...
Mehr lesen

Vollständige Rezension zu 'Sterbekammer: Kriminalroman (Elbmarsch-Krimi, Band 3)' von Romy Fölck lesen
Rezension zu Sterbekammer: Kriminalroman (Elbmarsch-Krimi, Band 3) Romy Fölck
5
von: Bibliomarie - 11.10.2019

Eine Nachbarin bitte Frida um Unterstützung, der Hund des Eigenbrötlers Hader bellt wie verrückt. Als die beiden Frauen zur Deichmühle kommen, finden sie den alten Mann tot am Fuß der steilen...
Mehr lesen