Bücher von Klaus Modick

Heinrich Vogeler ist auf der Höhe seines Erfolgs. Im Juni 1905 wird ihm die Goldene Medaille für Kunst und Wissenschaft verliehen. Doch sein eben fertiggestelltes Bild "Das Konzert oder Sommerabend auf dem Barkenhoff", das in der Öffentlichkeit...

Modick, Klaus: Klack, Roman, Köln, Kiepenheuer & Witsch 2013, 223 S., OPbd. m. OU., EA, Leseex., vom Autor signiert und datiert

Sommer 1901 am Starnberger See: Lovis Corinth porträtiert Eduard Graf von Keyserling, Schriftsteller und Dandy aus baltischem Adel, den seine geheimnisumwitterte Vergangenheit einholt, als unvermutet eine durchreisende Sängerin erscheint. Ein...

In seinem neuen Roman erzählt Klaus Modick von einer Zeit der Umbrüche, von einem jungen Mann, der sich weigert, nützlich zu sein, und seinem abenteuerlichen Roadtrip ins Offene und Ungewisse. Die Bundesrepublik in den turbulenten Siebzigern....

Aktuellste Rezensionen zu Klaus Modick

Vollständige Rezension zu 'Fahrtwind: Roman' von Klaus Modick lesen
Rezension zu Fahrtwind: Roman Klaus Modick
3
von: Anna625 - 07.06.2021

Der namenslose Protagonist des kurzen Romans möchte nicht in die Fußstapfen seines Vaters treten und zum langweiligen "& Sohn" in dessen Unternehmen werden, und so macht er sich entgegen aller...
Mehr lesen

Vollständige Rezension zu 'Fahrtwind: Roman' von Klaus Modick lesen
Rezension zu Fahrtwind: Roman Klaus Modick
4
von: Literaturhexle - 26.04.2021

Klaus Modick, der in Kürze seinen 70. Geburtstag feiert, hat sich von Joseph von Eichendorff und dessen Novelle „Aus dem Leben eines Taugenichts“ inspirieren lassen. Genau genommen kam ihm die...
Mehr lesen

Vollständige Rezension zu 'Fahrtwind: Roman' von Klaus Modick lesen
Rezension zu Fahrtwind: Roman Klaus Modick
2
von: ulrikerabe - 18.04.2021

Deutschland in den 1970ern: Aufbruch, Umbruch, Flower Power, RAF sind die Schlagworte dieser Zeit. Da ist ein junger Mann, der in diese Phase seines Lebens nicht viel anzufangen weiß, außer dass...
Mehr lesen