Elena Ferrante ist das Pseudonym einer anonymen italienischen Schriftstellerin, die als wichtige Vertreterin zeitgenössischer Literatur gilt. Sie ist erstmals in den 1990er Jahren als Romanautorin in Erscheinung getreten und äußerte in einem Interview die Ansicht, dass ein einmal vollendeter Roman keine weitere Autorenschaft mehr benötige.
Über die Identität der Person hinter dem Pseudonym war zuvor in den Medien immer wieder spekuliert worden. Der Journalist Claudio Gatti, der sich Zugang zu den Honorarüberweisungen des Verlags von Ferrante verschafft hatte, zog den Schluss, dass es sich bei Ferrante um Anita Raja handeln müsse, die für denselben Verlag offiziell als Übersetzerin tätig ist.

Quelle Text/Bilder: wikipedia.de

Bücher von Elena Ferrante

Es sind die turbulenten siebziger Jahre und die beiden inzwischen erwachsene Frauen. Lila ist Mutter geworden und hat sich befreit und alles hingeworfen – den Wohlstand, ihre Ehe, ihren neuen Namen – und arbeitet unter entwürdigenden Bedingungen...

Elena und Lila, die Mädchen aus "Meine geniale Freundin" und "Die Geschichte eines neuen Namens", sind inzwischen 22 Jahre. Lila, die schon mit 16 heiratete, verlässt ihren Mann, kämpft mit den Problemen einer alleinerziehenden Mutter und...

Schon jetzt ein Weltbestseller.

Mit 16 haben Lila und Elena, Freundinnen seit Kindertagen, ihr armseliges neapolitanisches Stadtviertel mit seinen einengenden Konventionen gründlich satt. Lila versucht, durch eine vorteilhafte Ehe ihre...

Reife und Alter
Gebundenes Buch
Elena ist schließlich doch nach Neapel zurückgekehrt, aus Liebe. Die beste Entscheidung ihres ganzen Lebens, glaubt sie, doch als sich ihr nach und nach die ganze Wahrheit über den geliebten Mann...

Gebundenes Buch
Leda ist fast fünfzig, geschieden, sie unterrichtet Englisch an der Universität in Florenz. Die erwachsenen Töchter sind jetzt beim Vater in Kanada, und Leda muss sich eingestehen, dass sie statt der erwarteten Sehnsucht vor...

Eine Freundschaft als Spiegel einer Stadt, einer Nation, einer ganzen Generation.

Im Alter von 66 Jahren erfüllt sich Lila einen Traum: Sie verschwindet von einem Tag auf den anderen. Zurück bleibt ihre beste Freundin Elena und schreibt...

Lila und Elena sind sechzehn Jahre alt, und sie sind verzweifelt. Lila hat noch am Tage ihrer Hochzeit erfahren, dass ihr Mann sie hintergeht – er macht Geschäfte mit den allseits verhassten Solara-Brüdern, den lokalen Camorristi. Für Lila...

“Nothing quite like this has ever been published before,” proclaimed The Guardian newspaper about the Neapolitan Novels in 2014. Those Who Leave and Those Who Stay, the third book in the series, was an international best seller and...

Sie könnten unterschiedlicher kaum sein und sind doch unzertrennlich, Lila und Elena, schon als junge Mädchen beste Freundinnen. Und sie werden es ihr ganzes Leben lang bleiben, über sechs Jahrzehnte hinweg, bis die eine spurlos verschwindet und...

The second book, following last year’s My Brilliant Friend, featuring the two friends Lila and Elena. The two protagonists are now in their twenties. Marriage appears to have imprisoned Lila. Meanwhile, Elena continues her journey of self-...

Aktuellste Rezensionen zu Elena Ferrante

Vollständige Rezension zu 'Frau im Dunkeln: Roman' von Elena Ferrante lesen
Rezension zu Frau im Dunkeln: Roman Elena Ferrante
5
von: ulrikerabe - 24.02.2019

Leda ist bald fünfzig. Schon lange geschieden, die beiden erwachsenen Töchter sind nach Kanada zu ihrem Vater gezogen, mietet die Professorin für Anglistik an der Universität Florenz für den...
Mehr lesen

Vollständige Rezension zu 'Die Geschichte des verlorenen Kindes' von Elena Ferrante lesen
Rezension zu Die Geschichte des verlorenen Kindes Elena Ferrante
5
von: ulrikerabe - 30.04.2018

Elena, die es mit viel Fleiß und Ehrgeiz aus dem Rione geschafft hat, wirtschaftlich gut situiert verheiratet, kehrt ihrem errungenen Leben den Rücken und der Liebe wegen wieder zurück nach Neapel...
Mehr lesen

Vollständige Rezension zu 'Die Geschichte des verlorenen Kindes' von Elena Ferrante lesen
Rezension zu Die Geschichte des verlorenen Kindes Elena Ferrante
5
von: Xirxe - 12.02.2018

Lila und Lenu, die Ich-Erzählerin, sind nun beide in den Dreißigern und treffen sich im Rione wieder, dem Ort ihrer Kindheit. Lila hat sich gemeinsam mit Enzo, einem Freund ihrer Kindheitstage,...
Mehr lesen

Weitere Autorenportraits

Robert Dennis Harris (* 7. März 1957 in Nottingham) ist ein britischer Journalist, Sachbuchautor und Schriftsteller.

Robert Harris studierte am Selwyn College der Universität Cambridge...

Intrige: Roman von Robert Harris - Buchinformationen und Rezensionen
Vaterland: Roman von Robert Harris - Buchinformationen und Rezensionen
Imperium: Roman (Cicer... von Robert Harris - Buchinformationen und Rezensionen
Enigma: Roman von Robert Harris - Buchinformationen und Rezensionen

Clemens Meyer (* 20. August 1977 in Halle an der Saale) ist ein deutscher Schriftsteller.

Meyer wuchs im Arbeiterviertel Leipzig-Ost auf. Er ist Enkelsohn der Künstler Otto und Gertraud...

Als wir träumten: Roma... von Clemens Meyer - Buchinformationen und Rezensionen