ATME!: Thriller

Buchseite und Rezensionen zu 'ATME!: Thriller' von Judith Merchant
4.35
4.4 von 5 (6 Bewertungen)

Du traust mir. Sie traut dir. Ich traue niemandem. Nile hat endlich ihre große Liebe gefunden: Ben. Doch plötzlich verschwindet Ben spurlos. Und niemand will Nile bei der Suche helfen. Bis auf eine – seine Frau. Ihre ärgste Feindin. Judith Merchant inszeniert in diesem hochkarätigen Thriller ein so packendes wie raffiniertes psychologisches Vexierspiel voller doppelter Böden und verblüffender Wendungen. Eben noch war Ben in der Boutique, in der Nile ein Kleid anprobierte, doch als sie aus der Umkleidekabine kommt, ist er verschwunden. Nile ist sich sicher: Es muss etwas Schreckliches passiert sein. Aber niemand will ihr glauben. Noch nicht mal seine engsten Freunde, die Nile sowieso für zu anhänglich halten. Also muss sie ausgerechnet ihre größte Feindin um Hilfe bitten: Flo, die Frau, mit der Ben noch verheiratet ist. Zu Niles Erstaunen ist diese sehr kooperativ. Doch dann entdecken die beiden Frauen immer mehr Ungereimtheiten in Bens Leben. Und die gemeinsam begonnene Suche entwickelt sich zu einer atemlosen Jagd, denn Nile realisiert: In diesem perfiden Spiel kann sie niemandem trauen. Schon gar nicht Flo.

Format:Broschiert
Seiten:384
EAN:9783462052237

Rezensionen zu "ATME!: Thriller"

  1. bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 12. Sep 2019 

    Steigert sich von langweilig zu spannend

    "Atme" beginnt auf den ersten paar Seiten spannend. Aus der Ich-Perspektive von Nile verfolgt der Leser, wie sie, als sie das Verschwinden ihres Verlobten Ben bemerkt, die Suche nach ihm beginnt. Niemand hat etwas bemerkt, seine Freunde/Verwandten nehmen ihre Sorge als Bens Geliebte und Trennungsgrund von seiner Frau nicht ernst. Alleine macht sich Nile auf die Suche nach Ben. Doch nach dem Einstieg in die Geschichte flaut die Spannung ab, da Nile an früher denkt, an das Kennenlernen, das Einziehen in die gemeinsame Wohnung und andere Begebenheiten in ihrer Beziehung. Auch über Bens Frau Flo macht sich Nile viele Gedanken. In der gegenwärtigen Handlung geht es erst einmal nicht voran.

    Nach fast der Hälfte des Buches steigt die Spannung wieder, die Suche nach Ben kommt in Fahrt und macht Fortschritte. Ab da ist es schwer, das Buch wegzulegen. Durch die Ich-Perspektive bekommt man nur Niles Gedanken mit und wie sie Bens Umfeld sieht und fragt sich, ob es etwas gibt, das man als Leser deshalb nicht erfährt. Psychologisch und entwicklungstechnisch ist die Handlung in der zweiten Buchhälfte hervorragend aufgebaut und reinstes Lesevergnügen.

    Aufgrund der kurzen Kapitel kommt man recht schnell voran. Der Schreibstil ist zügig zu lesen. Die Autorin bedient sich vieler Vergleiche und wechselt lange und kurze Sätze ab, was die Situtation sehr authentisch wirken lässt.

    Das Ende kommt sehr plötzlich. Es hat mir gut gefallen, allerdings finde ich es nach einer über 300 Seiten langen Suche zu kurz.

    Fazit:

    Wenn nach der Hälfte wieder Spannung aufkommt und bleibt, ist es ein tolles Buch. Die ausführliche Beschreibung der Dreierkonstellation um Nile, dessen Freund Ben und seiner Frau Flo hätte ich nicht gebraucht.

  1. bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 02. Sep 2019 

    Vermisster Lover und große Gefühle

    Nile glaubt, endlich das große Los getroffen zu haben mit Ben: Er ist ihr Seelengefährte, der Mann, mit dem sie zusammengehört, mit dem sie sich ein gemeinsames Leben aufbauen will. Sie planen die Hochzeit, auch das perfekte Kleid ist gefunden, doch just als sie es anprobiert, verschwindet Ben spurlos. Nile kann es nicht fassen, dass keiner das Verschwinden, ja den wartenden Ben bemerkt haben will. Die Polizei hält sie für hysterisch, an Bens Arbeitsplatz macht sich niemand Sorgen und Bens Freunde, die in letzter Zeit ohnehin rar geworden sind, blocken ab oder verweigern den Kontakt zu Nile.

    Im Glück der beiden gibt es nämlich einen Schönheitsfehler: Damit sie heiraten können, muss Ben erst einmal von seiner ersten Frau Flo geschieden werden. Für Nile ist Flo die Feindin, die Frau, auf deren Seite sich alle von Bens Freunden gestellt haben. Doch sei´s drum: In ihrer perfekten Zweisamkeit genügen sich die beiden vollkommen.

    Oder ist vielleicht alles ganz anders? In der Konfrontation mit Flo zeigt Nile, nach einer Jahre zurückliegenden Vergewaltigung zu Panikattacken neigend und dann auch schwere Medikamente schluckend, ein ganz anderes Gesicht. War die traute Zweisamkeit von beiden gewollt, oder leidet Nile unter Kontrollzwängen? Was hatte es seinerzeit mit Bens blauem Auge auf sich, als er Flo besuchte? Ist es nur die zunehmende Panik, die Nile zu einer Besessenen macht, oder ist hier eine schwer gestörte Frau, die ihren letzten Halt verloren hat?

    Die Sichtweisen von Nile und Flo prallen gegeneinander, nahezu unversöhnlich, und dennoch müsen sich die beiden Frauen widerwillig verbünden, um auf eine Spur von Ben zu stoßen. Liebe und Loslassen, Klammern und Ausbrechen, die Vergangenheit begraben oder einen Neuanfang wagen? Jeder Schritt der beiden gegensätzlichen Frauen scheint neue Entscheidungen zu erfordern, stellt das fragile Miteinander, diesen brüchigen Waffenstillstand auf eine neue Probe. Dabei steht für Nile fest, dass es für Ben ohnehin nur eine geben kann und so ganz will sie Flo die Beteuerung, sie wolle jetzt endlich die Scheidung, um das Kapitel Ehe hinter sich zu lassen, nicht abnehmen.

    Verletzlichkeit, Wut, besessene Liebe, Angstzustände und euphorische Hoffung - Judith Merchant lässt in diesem Psychothriller ihre Protagonistin durch ein Wechselbad extremer Gefühle gehen und sorgt mit zahlreichen falschen Fährten und Winkelzügen für Überraschungseffekte. Den Ausgang ahnt man zwar weit vor Schluss, das aber ändert nichts am Lesevergnügen. Große Gefühle können manchmal zu einem Drama auf Leben und Tod eskalieren - verhängnisvolle Leidenschaft eben. Spannung mit einer Extradosis ziemlich komplizierter Gefühle!

  1. bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 27. Aug 2019 

    spannender Pageturner

    Niles Freund Ben verschwindet bei einem Einkaufsbummel spurlos. Sofort macht sich Nile auf den Weg um nach ihm zu suchen. Dabei lässt sie nichts unversucht und geht auch zu Bens Exfrau Flo. Ob sie zusammen Ben finden können? Oder steckt da etwas ganz anderes dahinter?

    Das Cover finde ich ganz spannend gemacht. Es ist an sich sehr schlicht. Man sieht den Titel und zwei Frauen die rennen. Eine von vorne und eine von hinten. Zuerst dachte ich, dass es sich um ein und dieselbe handelt aber die Frisuren sind unterschiedlich. Es könnte sich gut um Nile und Flo handeln. Auf jeden Fall wird sehr schön das hitzige ausgedrückt. Immerhin spielt diese Geschichte nur innerhalb weniger Tage, auch wenn es dem Leser länger vorkommt.
    Der Klappentext ist sehr spannend gestaltet und verspricht viele Lesestunden, in denen man mit raten und rätseln kann, was genau in dieser Geschichte vor sich geht.

    Während der Lektüre muss ich sagen, dass mir die Protagonsitin Nile ziemlich auf den Keks gegangen ist. Von Anfang an war sie sehr hysterisch, was aber dann doch gut zu passen schien. Es wurde auf jeden Fall gut erklärt und war dann eine ziemlich Runde Sache.
    Ein bisschen weniger kann ich nachvollziehen, dass die (fast) Exfrau von Ben Nile einfach so bei der Suche hilft. Also wenn mir jemand den Freund ausspannt und dann auch noch biestig zu mir ist, mit der verbringe ich doch keine Zeit und helfe ihr?
    Das ist etwas was mich an der Geschichte stört.

    Aber alles in allem ist es ein spannendes Buch und ich kann es nue empfehlen.

  1. bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 26. Aug 2019 

    Spannend und unvorhersehbar

    Ben ist Niles große Liebe. Doch plötzlich ist er spurlos verschwunden. Nile versucht herauszufinden, wo Ben ist und was ihm geschehen ist. Keiner will ihr helfen, nicht einmal Bens Freunde. Nur Flo, Bens Noch-Ehefrau.

    Auf diesen Thriller war ich sehr gespannt, denn das tolle Cover und der spannend klingende Klappentext haben mich sehr angesprochen.
    Ich bin sehr gut ins Buch rein gekommen und konnte bestens folgen. Das Buch ließ sich sehr schnell und flüssig lesen, so dass ich ruck zuck fertig war.
    Da die Geschichte ausschließlich aus Niles Sicht erzählt wurde, bekam ich in sie und ihre Gedanken- und Gefühlswelt einen sehr guten Einblick. Nile wurde wirklich super ausgearbeitet. Gerade die unterschiedlichen Gedanken von ihr und ihre Verwirrtheit fand ich absolut gelungen, auch wenn sie teilweise richtig schräg daherkam. Anfangs tat sie mir total leid, denn ihr Freund war einfach verschwunden, während sie ein Kleid anprobierte. Eine echte Horrorvorstellung. Doch je mehr die Geschichte fortschritt, desto mehr kam ich ins Grübeln. Was ist wahr und was ist Einbildung? Gab es Ben wirklich oder hat sie sich eine Beziehung mit ihm nur vorgestellt? Ich konnte mich das ganze Buch über nicht entscheiden, was ich glauben sollte. Ein richtig gutes und psychologisches Verwirrspiel.
    Auch die weiteren Charaktere, wie z.B. Flo, wurden passend zur Story ausgearbeitet, denn auch bei Flo war ich mir nicht sicher, warum sie sich so verhielt und ob bei ihr wirklich alles "normal" war.
    Es gab auch mehrere überraschende Wendungen, die die Spannung immer wieder ansteigen ließen und durch die meine Überlegungen wieder neu angefacht wurden.
    Super fand ich auch immer wieder Niles Mantra "Atme Nile, Atme!", das großartig den Titel wiedergibt.
    Das Ende fand ich richtig gut und es hat mir einen echten Schauer über den Rücken gejagt. Für mich war es auch nicht vorhersehbar, wie die Geschichte endet und was letztlich wirklich dahinter steckte.

    Ein spannender Roman, dessen Ausgang für mich absolut nicht vorhersehbar war. Ich vergebe 4 von 5 Sternen.

  1. 5
    (5 von 5 *)
     - 23. Aug 2019 

    Spannend, beklemmend, mit überraschenden Wendiungen

    „Ben ist weg. Er geht nicht an sein Handy. Er hat mich nicht benachrichtigt.“ (Zitat Seite 54)

    Inhalt
    Nile probiert in der Umkleidekabine ein Kleid für ihre Hochzeit mit Ben, ihrer großen Liebe. Noch ist Ben mit Florence verheiratet, doch der Scheidungstermin steht fest, in zwei Wochen ist es endlich so weit. Als Nile glücklich aus der Kabine kommt, um ihm das Kleid zu zeigen, ist er verschwunden. Sie macht sich große Sorgen, doch auch seine Freunde nehmen sie nicht ernst. Sie muss sich an Flo wenden, da nur diese als Noch-Ehefrau eine offizielle Vermisstenanzeige machen kann. Diese zögert zuerst, doch ist dann bereit, ihr zu helfen. Wo ist Ben, was ist passiert?

    Thema und Genre
    In diesem packenen psychologischen Thriller geht es um Beziehungen, Vertrauen, Eifersucht und Ängste.

    Charaktere
    Bens Freunde halten Nile für eine sehr besitzergreifende Frau, die Ben zu wenig Freiraum für seinen Freundeskreis lässt. Daher ist Nile mit ihrer großen Angst um Ben allein, ihr Misstrauen macht die Situaton noch schwieriger. Flo will Nile helfen, obwohl diese ihre langjährige Ehe mit Ben zerstört hat.

    Handlung und Schreibstil
    Im Mittelpunkt der Handlung steht Nile, sie erzählt in der Ich-Form von Bens Verschwinden und der Suche nach ihm. Daher fühlt der Leser ihre Ängste, Gedanken, ihre Verdachtsmomente und in ihren Erinnerungen auch die Geschichte ihrer Beziehung mit Ben. Auch wenn man im Lauf der Ereignisse manche Zusammenhänge vermutet, überrascht die Handlung immer wieder mit neuen, unverhersehbaren Wendungen und bleibt bis zum Schluss sehr spannend. Die Sprache beschreibt die unterschiedlichen Gefühle von Nile sehr gekonnt und macht das Buch zu einem Page-turner.

    Fazit
    Ein spannender, beklemmender psychologischer Thriller mit einer komplexen, realistischen Handlung und überraschenden Wendungen.

  1. bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 21. Aug 2019 

    Undurchschaubar

    Nile ist am Verzweifeln. Ben ist verschwunden. Eben war er noch bei ihr in diesem Laden, wo sie nur schnell ihr Hochzeitskleid anprobieren wollte. Jetzt ist er verschwunden. Niemand hat etwas bemerkt, keiner hat etwas gesehen. Ihm muss etwas passiert sein, nur so kann es sein! Er würde sie niemals allein lassen und sich nicht bei ihr melden. Nile ist außer sich. Ein Anruf bei der Polizei ist erfolglos. In die Krankenhäuser ist niemand eingeliefert worden. Nile weiß einfach nicht mehr weiter. Sie muss Ben finden!

    In ihrer Not wendet sie sich an Flo, der Exfrau von Ben. Die Scheidung steht unmittelbar bevor. Vielleicht weiß Flo ja, wo er sein könnte. Oder sie hat eine Idee?

    Wenigstens kann Flo als Nochehefrau die Vermisstenmeldung aufgeben. Aber wenigstens kann Nile sie überzeugen, dass Ben wirklich verschwunden ist.
    Dieses Buch ist anders als andere Thriller. Es wird komplett aus der Sicht von Nile erzählt. Phasenweise könnte man es fast als Monolog von Nile kennzeichnen. Und trotzdem erfahren wir viel von ihr, über Ben und Flo, sowie es damals alles begann. Aber auch die Protagonistin Nile ist anders. Sie erscheint mir anfänglich als eine sehr ängstliche Frau, die sich Ben komplett ausgeliefert hat. Für sie ist Ben der wichtigste Mensch in ihrem Leben und sie hebt ihn über alles. Aber sie beweist auch Stärke und will Ben suchen und finden. Aber ohne Ben scheint in ihrem Leben scheinbar auch gar nichts mehr zu funktionieren. Je mehr man von Nile liest umso deutlicher wird es. Ben gibt ihrem Leben den Halt - deshalb auch der Titel "Atme!". Denn immer wenn es kritisch wird, bekommt Nile eine Panikattacke - Ben hat dann in den entscheidenden Momenten immer gesagt, sie muss atmen.

    Wie es ausgeht, ob Nile letztlich Ben findet - das sollte jeder selbst herausfinden. Ich fand dieses Buch extrem spannend, empfehle es sehr gerne und vergebe fünf verdiente Lesesterne.