Astrid Lindgren: Eine Biographie

Buchseite und Rezensionen zu 'Astrid Lindgren: Eine Biographie' von Birgit Dankert
3
3 von 5 (1 Bewertungen)

Astrid Lindgren war bereits zu Lebzeiten eine Legende. Doch der Erfolg ihrer Bücher und die zahllosen Ehrungen, die ihr zuteil wurden, drohen den Blick auf Leben und Werk dieser außergewöhnlichen Frau zu verstellen. Ein gutes Jahrzehnt nach dem Tod der weltberühmten Autorin legt die Kinderbuch-Expertin.

Birgit Dankert nun eine aktuelle Biographie vor. Sie zeigt ein differenziertes Bild Astrid Lindgrens, die Trost und Zuversicht in ihren literarischen Entwürfen einer glücklichen Kindheit suchte und lebenslang für Kinderrechte, Frieden und Gerechtigkeit eintrat. Die Darstellung erlaubt eine umfassende Neubewertung Lindgrens, lässt aber auch den Siegeszug der genialen Kinderbücher und ihrer medialen Umsetzungen in neuem Licht erscheinen. Die erste Hör-Biographie über die große Schwedin!

Format:Audible Hörbuch
Seiten:0
Verlag: SAGA Egmont
EAN:

Rezensionen zu "Astrid Lindgren: Eine Biographie"

  1. bewertet:
    3
    (3 von 5 *)
     - 06. Jul 2019 

    Hier hätte ich mir mehr Tiefgang gewünscht...

    Astrid Lindgren war bereits zu Lebzeiten eine Legende. Doch der Erfolg ihrer Bücher und die zahllosen Ehrungen, die ihr zuteil wurden, drohen den Blick auf Leben und Werk dieser außergewöhnlichen Frau zu verstellen. Ein gutes Jahrzehnt nach dem Tod der weltberühmten Autorin legt die Kinderbuch-Expertin Birgit Dankert nun eine aktuelle Biographie vor. Sie zeigt ein differenziertes Bild Astrid Lindgrens, die Trost und Zuversicht in ihren literarischen Entwürfen einer glücklichen Kindheit suchte und lebenslang für Kinderrechte, Frieden und Gerechtigkeit eintrat. Die Darstellung erlaubt eine umfassende Neubewertung Lindgrens, lässt aber auch den Siegeszug der genialen Kinderbücher und ihrer medialen Umsetzungen in neuem Licht erscheinen. Die erste Hör-Biographie über die große Schwedin!

    Da dies die erste Biografie ist, die ich über die berühmte Autorin zahlloser Kinderbücher gelesen - ähm, gehört habe, kann ich keine Vergleiche anstellen, wie das von 'Kennern' so gerne gemacht wird. Abgesehen davon, dass hier ein falsches Todesdatum genannt wird (28. Februar 2002 statt 28. Januar 2002), wird der Hörer hier mit markanten Eckpunkten des Lebens von Astrid Lindgren bekannt gemacht.

    Bei solch einer Biografie muss sicherlich stets abgewägt werden, wie viele Informationen und Wissenswertes man hier vermitteln will. Wird es zu viel, fühlt man sich als Leser/Hörer schnell erschlagen - aber ich hätte doch gedacht, dass bei einer solchen Berühmtheit, die immerhin 94 Jahre alt wurde, doch mehr zu erzählen gewesen wäre als in gerade einmal 2 Stunden und 29 Minuten passen.

    Das Leben Lindgrens von der Kindheit an bis ins hohe Alter wird hier beleuchtet, wichtige Umbrüche, die ihr Leben veränderten, bedeutsame Begegnungen, ihr beruflicher und privater Werdegang, ihr politisches Engagement, ihre Stärken und Probleme, die sie beide als Motor für ihr Schaffen nutzte - lt. Birgit Dankert. Auch die Werke der schwedischen Schriftstellerin kommen hier zum Tragen und ihr (möglicher) Zusammenhang zum privaten Leben der Autorin.

    Astrid Lindgren selbst war zu Lebzeiten stets bemüht, ihr Privatleben aus der Öffentlichkeit herauszuhalten. Bei dieser Biografie kommt es mir so vor, als habe die Autorin dies sehr respektiert. Kleine Einblicke in die private Astrid Lindgren gibt es durchaus, aber vieles wird nur angedeutet und nicht weiter vertieft - dafür wird die öffentliche Rolle, die die Schriftstellerin spielte, breit beleuchtet. Der Mensch hinter der Fassade - für mich war er irgendwie nicht greifbar genug. Vielleicht ist dies gar nicht möglich, weil gar nicht mehr Informationen dazu im Umlauf sind - aber ich hätte es mir eben gewünscht.

    Jule Vollmer und Thomas Krause sind die Sprecher dieses Hörbuchs - ihr Vortrag ist angemessen ruhig und getragen. Das letzte Viertel des Buches wird dominiert von den Verfilmungen / Vertonungen der Bücher Astrid Lindgrens sowie auch und vor allem von den zahlreichen Auszeichnungen, die die Schriftstellerin erhielt. Dies gehört sicherlich zu einer umfassenden Biografie dazu, wirkte in seinem Wiederholungscharakter aber doch ermüdend.

    Alles in allem eine durchaus interessante Biografie, von der ich mir jedoch mehr Tiefgang gewünscht hätte...

    © Parden