Als mein Herz zerbrach (Unbreak my Heart 1)

Buchseite und Rezensionen zu 'Als mein Herz zerbrach (Unbreak my Heart 1)' von Nicole Jacquelyn
5
5 von 5 (1 Bewertungen)

Echte Familien verbindet kein Blut. Sondern Liebe ...

Ein Jahr ist es her, seit Kates beste Freundin gestorben ist. Sie hat vier Kinder und einen Mann hinterlassen. Um die Kinder kümmert Kate sich aufopferungsvoll, mit Shane hält sie ihnen zuliebe einen wackligen Frieden. Doch der zerbricht, als die beiden eines Nachts unter Alkoholeinfluss miteinander im Bett landen. Am nächsten Morgen werden aus Schuldgefühlen Schuldzuweisungen, aus Trauer Wut und aus Lust Abscheu. Wie vergibt man, wenn man sich nicht selber vergeben kann? Und wie liebt man, wenn dieses Gefühl so falsch erscheint?

Dies ist keine Geschichte über Liebe auf den ersten Blick. Oder über Liebe, die alles besiegt. Diese Geschichte ist frustrierend, herzzerreißend, traurig und echt. Und um so viel schöner, als endlich alles gut ausgeht ...

Der erste Band der berührenden "Unbreak my Heart"-Reihe jetzt als eBook bei beHEARTBEAT - Herzklopfen garantiert.

"Von der ersten Seite an mitreißend ... danach verzehrt man sich nach dem nächsten Buch" NIGHT OWL REVIEWS

Format:Kindle Edition
Seiten:369
EAN:

Rezensionen zu "Als mein Herz zerbrach (Unbreak my Heart 1)"

  1. bewertet:
    5
    (5 von 5 *)
     - 19. Feb 2019 

    Tolle emotionale Geschichte

    “I'd pushed her aside for so long that there was no foundation to build on. Just a mess of shattered pieces that I'd crushed with a sledgehammer every time she'd grown closer than I was comfortable with.” (Nicole Jacquelyn - "Als mein Herz zerbrach")

    Inhalt: In dem ersten Band der "Unbreak my heart"-Reihe von Nicole Jacquelyn geht es um Kate und Shane. Kates beste Freundin und gleichzeitig Shanes Frau Rachel stirbt bei einem Autounfall. Sie hinterlässt vier Kinder. Kate hat schon immer ihrer besten Freundin mit den Kindern geholfen, wenn Shane wegen einem Einsatz unterwegs war. Natürlich kümmert sie sich jetzt auch weiterhin um die Kinder. Früher waren Kate und Shane mal Freunde, aber das ist ewig her und sie gehen sich aus dem Weg und halten den Kindern zu liebe Frieden. Dieser und die Gefühle der beiden geraten durcheinander, nachdem die beiden ein Jahr nach dem Tod von Rachel alkoholisiert eine Nacht miteinander verbringen.

    Meinung: Das Cover gefällt mir ganz gut ebenso wie die Schrift. Den Namen für die Serie finde ich toll. Der Titel vom ersten Band ist in meinem Augen perfekt gewählt. Es passt sowohl zur Protagonistin, aber auch als Leser/in hat man das Gefühl als würde das eigene Herz leiden und zerbrechen. Der Schreibstil ist großartig. Das einzige was mir nicht so gut gefallen hat waren die Sexszenen. Das Buch wird sowohl aus Kates als auch Shanes Sicht erzählt. Die Autorin hat es geschafft, dass ich mit den Protagonisten alle möglichen Gefühle durchlaufen habe. Da wurde dann mal gelacht, geweint und sich aufgeregt. Ich konnte mich gar nicht mehr vom Buch losreißen, weswegen ich für dieses fantastische Buch die komplette Nacht durchgelesen habe. Die Geschichte und Protagonisten waren authentisch und einzigartig.
    So eine Freundin/Tante/Schwester wie Kate wünscht sich jeder. Sie ist so hilfsbereit, aufopferungsvoll und liebevoll. Sie glaubt an das Gute in den Menschen. Natürlich ist sie nicht perfekt und es läuft auch nicht immer alles gut.
    Shane hat mir als Protagonist auch gefallen. Gerne hätte ich noch ein bisschen mehr über seine Vergangenheit als Pflegekind erfahren, um seine Gefühle und Handlungen zwischendurch besser nachvollziehen zu können. Ab und zu hätte ich ihn in der Geschichte gerne durchgerüttelt und zur Vernunft gebracht. Dass er so seine Eigenheiten, die nicht immer positiv sind, haben ihn echt und irgendwie auch authentisch wirken lassen.
    Die Kinder sind auch toll und realistisch dargestellt worden. Jedes Kind hatte einen anderen Charakter. Sie waren auch für den ein oder anderen Lacher gut.
    Die Familie und ihre Geschichten haben mir auch sehr gut gefallen. Ich freue mich schon sehr darauf auch den zweiten Band zu lesen, indem es um Kates beiden Adoptivgeschwister Ani und Bram geht.

    Fazit: Das Buch hat sich in meinen Augen zurecht 5 Sterne verdient. Die Geschichte und Protagonisten fesseln einen. Ich kann es jedem empfehlen, der Geschichten mit etwas Drama und Familie mag. Es ist definitiv keine typische Liebesgeschichte, was das Ganze nochmal interessanter macht.