AERA 10 - Die Rückkehr der Götter: Gnosis

Buchseite und Rezensionen zu 'AERA 10 - Die Rückkehr der Götter: Gnosis' von Markus Heitz
4
4 von 5 (1 Bewertungen)

»Gnosis« – Teil 10 von AERA - Die Rückkehr der Götter: Das große Dark Fiction- eSerial des Meisters der Phantastik! Es geschah. Von einem Tag auf den nächsten waren sie wieder da: Götter. Und zwar die alten Götter. Jene, welche die Bibel mit »Du sollst neben mir keine anderen Götter haben« meinte - und deren Existenz die Heilige Schrift der Christen niemals in Abrede stellte.
Interpol-Ermittler Malleus Bourreau ist Atheist geblieben in einer Welt, in der es vor Göttern nur so wimmelt. Und er ist gut in seinem Job, denn er hat keinen Respekt. Nicht vor Menschen und nicht vor Göttern. Sein aktueller Fall fordert ihn allerdings: Wertvolle Artefakte aus den verschiedensten Kulturen sind verschwunden und die Diebe gehen dabei buchstäblich über Leichen. Wie hängen die Gegenstände zusammen?
»Gnosis« ist der letzte Teil des zehnteiligen eSerials »AERA, die Rückkehr der Götter« von Markus Heitz: Sein letzter Fall der Staffel fordert ihn heraus: Alle Fäden beim Diebstahl der Artefakte in Treva laufen auf einen Punkt zu, und dorthin verschlägt es Malleus. Er muss ein Experiment verhindern, dass die Entitäten herausfordert. Sämtliche Entitäten der Welt – mit verheerenden Folgen für die Menschheit. Allerdings gibt es ein kleines Problem: Die Zeit ist viel zu knapp.

Autor:
Format:Kindle Ausgabe
Seiten:144
EAN:

Rezensionen zu "AERA 10 - Die Rückkehr der Götter: Gnosis"

  1. bewertet:
    4
    (4 von 5 *)
     - 01. Dez 2019 

    Showdown in Dänemark...

    Interpol-Ermittler Malleus Bourreau ist Atheist geblieben in einer Welt, in der es vor Göttern nur so wimmelt. Und er ist gut in seinem Job, denn er hat keinen Respekt. Nicht vor Menschen und nicht vor Göttern. Sein aktueller Fall fordert ihn allerdings: Wertvolle Artefakte aus den verschiedensten Kulturen sind verschwunden und die Diebe gehen dabei buchstäblich über Leichen. Wie hängen die Gegenstände zusammen?

    »Gnosis« ist der letzte Teil des zehnteiligen eSerials »AERA, die Rückkehr der Götter« von Markus Heitz: Sein letzter Fall der Staffel fordert ihn heraus: Alle Fäden beim Diebstahl der Artefakte in Treva laufen auf einen Punkt zu, und dorthin verschlägt es Malleus. Er muss ein Experiment verhindern, dass die Entitäten herausfordert. Sämtliche Entitäten der Welt – mit verheerenden Folgen für die Menschheit. Allerdings gibt es ein kleines Problem: Die Zeit ist viel zu knapp.

    Die gesunkenen Artefakte wurden geborgen, und Dank eines zuvor heimlich angebrachten Peilsenders kann Malleus Bourreau ihnen folgen. Die Spur führt nach Dänemark - ausgerechnet in den überlaufenen Kopenhagener Tivoli. Dort will der Sammler offensichtlich die Artefakte in Empfang nehmen - die Chance für den Interpol-Ermittler, endlich zu erfahren, wer hinter dem Raub der Artefakte steht, weswegen bereits so viele Menschen ihr Leben lassen mussten...

    Auch Bourreaus Sekretärin Lagrande macht sich auf den Weg nach Dänemark, nachdem sie zuvor wegen der Vorfälle im vorherigen Band die Befragungen durch die Polizei hinter sich gebracht hat. Doch sie fliegt nicht alleine. Der geheimnisvolle Schatten, der alle Folgen hindurch Malleus gefolgt ist und immer wieder sowohl sein Leben als auch das seiner Sekretärin rettete, hat sich ihr angeschlossen.

    Der Tivoli als weltberühmter Vergnügungspark wird durch die Aktionen, die sich nun in Gang setzen, jedenfalls im Zentrum des weltweiten Aufsehens stehen. Jeder beschleicht jeden, einige überraschende Wendungen inbegriffen, bis es zum erwarteten Showdown kommt, bei dem nicht nur die Wände wackeln. Dabei fährt Markus Heitz noch einmal alle Geschütze auf - und ob ein Toter, zehn oder zehntausend, spielt dabei keine Rolle...

    Ein unterhaltsames Finale der Staffel, das für meinen Geschmack jedoch noch zu viele Fragen offen lässt. Die Person des Schattens ist zwar nun ans Licht getreten, doch wer oder was dahinter steckt oder was die Motivation ist, Malleus ständig folgen zu wollen, ist im Dunkel geblieben. Auch Malleus selbst erschließt sich nicht wirklich - ist er ein Mensch, ein Superheld, ein Gott, ein was? Und was in seiner Vergangenheit hat er so verdrängt, das die Rachegelüste so vieler Wesen nach sich zieht? Was hat es mit den merkwürdigen Zigarren auf sich und weshalb trägt Malleus die verbergenden Kontaktlinsen?

    Im Hinblick darauf, dass angedeutet wurde, es könnte womögilch eine zweite Staffel geben, kann ich nachvollziehen, dass hier noch nicht alles aufgelöst wurde. Dennoch kann ich nicht verhehlen, dass ich ein wenig enttäsucht bin - zumal ich aufgrund des Titels: Gnosis (= Erkenntnis) gehofft hatte, hier mehr zu erfahren.

    Aber seis drum - alles in allem war dies ein passendes Finale zu einer überaus schrägen Reihe. Einer zweiten Staffel wäre ich daher nicht abgeneigt...

    © Parden

    ******************************

    Bisher gelesen in der Reihe AERA - Die Rückkehr der Götter:

    Prolog - Wie alles begann
    AERA 1: Opfergaben
    AERA 2: Das Vatikanrätsel
    AERA 3: Preta
    AERA 4: Sternenkind
    AERA 5: Turbulenzen
    AERA 6: Gottesbeweis
    AERA 7: Tödliches Vergnügen
    AERA 8: Die Finte
    AERA 9: Nach dem Sturm
    AERA 10: Gnosis