Vilborg Yrsa Sigurðardóttir (* 24. August 1963) ist eine isländische Schriftstellerin. Der Nachname ist ein sogenanntes Patronym, das sich auf den Vornamen des Vaters bezieht. Also in etwa: Sigurdstochter.

Yrsa Sigurðardóttir beendete 1983 das Gymnasium Menntaskólinn í Reykjavík und begann anschließend ein Bauingenieur-Studium an der Háskóli Íslands, das sie 1988 als Bachelor of Science abschloss. Sie setzte das Studium an der Concordia University in Montreal fort und erwarb 1997 den akademischen Grad des Master of Science.

Yrsa Sigurðardóttir schrieb zunächst fünf Kinderbücher, für die sie auch ausgezeichnet wurde.

Erst 2005 erschien ihr erster Kriminalroman "Das letzte Ritual". Seither publizierte sie jedes Jahr einen weiteren Kriminalroman oder Thriller. Ihre Kriminalromane zeichnen sich durch besonders düstere Szenerien und ihre Affinität für das Übernatürliche aus.

Quelle: wikipedia.de

Bücher von Yrsa Sigurdardóttir chronologisch

01.08.2023 - NACHT: Thriller
31.08.2022 - SCHNEE: Thriller
24.06.2019 - R.I.P.
09.10.2017 - DNA: Thriller
18.09.2017 - SOG
12.09.2016 - Das gefrorene Licht
12.09.2016 - Das letzte Ritual
23.10.2014 - Nebelmord
23.10.2013 - Seelen im Eis

Rezensionen zu Yrsa Sigurdardóttir

Vollständige Rezension zu 'SCHNEE: Thriller' von Yrsa Sigurdardóttir lesen
Rezension zu SCHNEE: Thriller Yrsa Sigurdardóttir
3
von: Die Häsin - 04.05.2024
Hvördur, ein Einzelgänger um die sechzig, hat einen Job in einer abgelegenen Radarstation in Höfn (an der Ostküste Islands) angenommen. Es ist die Gegend, wo er aufwuchs und sein Elternhaus steht, das er unlängst mit Einverständnis seines Bruders verkauft hat. Hvördur ist ziemlich menschenscheu, hält seinen einzigen Kollegen auf Abstand und fühlt sich nur allein oder in Gesellschaft seines...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'NACHT: Thriller' von Yrsa Sigurdardóttir lesen
Rezension zu NACHT: Thriller Yrsa Sigurdardóttir
2
von: Die Häsin - 06.10.2023
"Hvarf" ist der Name des ehemaligen Bauernhofs, auf dem sich das Drama abgespielt hat. Der Name bedeutet soviel wie "Verschwinden": Selbst für isländische Verhältnisse lebt man hier abgeschieden. Und bewirtschaftet wird der Hof schon lange nicht mehr. Die neuen Bewohner sind Isländer, die lange in den USA gelebt haben: ein Softwareingenieur, der eine Menge Geld gemacht hat,...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'SCHNEE: Thriller' von Yrsa Sigurdardóttir lesen
Rezension zu SCHNEE: Thriller Yrsa Sigurdardóttir
4
von: Gerlisch - 25.11.2022
Als vier Freunde mitten im Winter von einer Wanderung in eine einsame Gegend nicht zurückkehren, wird eine Rettungsaktion gestartet. Als Johanna und ihr Kollege in einer Schutzhütte Kleidung finden, glauben sie auf der richtigen Spur zu sein. Nahe bei der Hütte wird die Leiche einer Frau gefunden. Sie ist nackt. Was hat sie veranlasst den Schutz der Hütte ohne Kleidung zu verlassen? Die Story...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'SCHNEE: Thriller' von Yrsa Sigurdardóttir lesen
Rezension zu SCHNEE: Thriller Yrsa Sigurdardóttir
4
von: JoanStef - 04.10.2022
Lass DIch auf den Thriller ein - dann erwartet Dich das Undenkbare... "Schnee" von Yrsa Sigurdardóttir kam am 31.08.2022 auf den deutschen Markt. Die isländische Autorin hat sich auf dem Buchmarkt schon mehrere Auszeichnungen und Preise erarbeitet. Ihre Bücher sind in 30 Ländern erfolgreich veröffentlicht worden. Zum Inhalt: Eine Gruppe von Freunden geht inmitten des wirklich kalten isländischen...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'SCHNEE: Thriller' von Yrsa Sigurdardóttir lesen
Rezension zu SCHNEE: Thriller Yrsa Sigurdardóttir
4
von: wal.li - 31.08.2022
Nach einen Schneewetter in einer einsamen Gegend Islands ist eine Gruppe Wanderer verschwunden. Ein Suchtrupp wird in die abgelegene Gegend geschickt. Zunächst ist wenig zu finden, auch über die Wanderer ist nicht viel bekannt. Hütten sind in dieser Gegend grundsätzlich selten abgeschlossen. Könnten sie dort Unterschlupf gesucht haben. Nach der Kontrolle etlicher Hütten, finden die Helfer eine,...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Abgrund' von Yrsa Sigurdardóttir lesen
Rezension zu Abgrund Yrsa Sigurdardóttir
4
von: ulrikerabe - 23.07.2020
Der Investmentbanker Helgi Fridriksson findet am Galgenfelsen, einer historischen Hinrichtungsstätte, sein tödliches Ende. Es ist ganz klar ein inszenierter Suizid, denn dem Toten wurde auch mit einer Nagelpistole in die Brust geschossen. Gleichzeitig wird die Kinderpsychologin Freya zu einer Wohnung gerufen, in der sich ein Kind alleine befinden soll. Es ist dies die Wohnung des Ermordeten. Doch...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Nebelmord' von Yrsa Sigurdardottir lesen
Rezension zu Nebelmord Yrsa Sigurdardottir
5
von: Old Owl - 22.02.2020
Wie bereits bei "Geisterfjord" und "Seelen im Eis" baut die Autorin ihre Story mittels verschiedener Handlungsstränge auf (in diesem Fall waren es drei) die für den Leser vordergründig erst mal nichts miteinander zu tun haben. Erst im Laufe der Geschichte, die von Kapitel zu Kapitel zwischen den einzelnen Strängen hin und her springt, erschließen sich dem Hörer die Verbindungen der einzelnen...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'R.I.P.' von Yrsa Sigurdardóttir lesen
Rezension zu R.I.P. Yrsa Sigurdardóttir
3
von: Sheena01 - 24.09.2019
Inhalt & Handlung: Die junge Stella jobbt neben der Schule in einem Kino. Hier wird sie eines Abends, kurz bevor sie von ihrem Freund abgeholt werden soll, verschleppt und dabei genötigt, sich vor laufender Kamera zu entschuldigen, was der Täter via Snapchat an Stellas Freundinnen übermittelt. Als wenig später ein weiterer Jugendlicher unter ähnlichen Umständen überfallen wird und auch dieser...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'R.I.P.' von Yrsa Sigurdardóttir lesen
Rezension zu R.I.P. Yrsa Sigurdardóttir
3
von: Sheena01 - 24.09.2019
Inhalt & Handlung: Die junge Stella jobbt neben der Schule in einem Kino. Hier wird sie eines Abends, kurz bevor sie von ihrem Freund abgeholt werden soll, verschleppt und dabei genötigt, sich vor laufender Kamera zu entschuldigen, was der Täter via Snapchat an Stellas Freundinnen übermittelt. Als wenig später ein weiterer Jugendlicher unter ähnlichen Umständen überfallen wird und auch dieser...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'R.I.P.' von Yrsa Sigurdardóttir lesen
Rezension zu R.I.P. Yrsa Sigurdardóttir
4
von: claudi-1963 - 05.09.2019
"Mobbing ist die permanente Injektion mit einer Überdosis von Gefühlskälte." (Franz Schmidberger) Die junge Stella wird auf brutale und grausame Weise ermordet. Über Social Media werden ihre Freunde per Snapchat mit einem grausamen Clip informiert und müssen die ganzen Details anschauen. Keiner ahnt, warum man die sympathische Stella getötet hat. Dann wird ein weiterer Jugendlicher vermisst, von...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'R.I.P.' von Yrsa Sigurdardóttir lesen
Rezension zu R.I.P. Yrsa Sigurdardóttir
5
von: Adorable.Books - 16.08.2019
Zwei Jugendliche werden bestialisch ermordet und ihre Freunde müssen dies auf Social Media live mit ansehen. Nachdem auch noch ein Junge vermisst wird, werden Kommissar Huldar und die Psychologin Freya auf den Plan gerufen. Sie wollen herausfinden, wer für die grausamen Ereignisse verantwortlich ist und versuchen den Täter zu finden. Obwohl dies der dritte Band einer Reihe ist, kann man ihn auch...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'R.I.P.: Huldar & Freyja 3' von Yrsa Sigurdardóttir lesen
Rezension zu R.I.P.: Huldar & Freyja 3 Yrsa Sigurdardóttir
4
von: ulrikerabe - 05.08.2019
Die 16-jährige Stella wird in dem Kino, in dem sie jobbt, brutal überfallen, geschlagen und entführt. All das passiert vor den Augen der Öffentlichkeit, denn der Täter schickt per Snap Chat Beiträgen Stellas Kontakte. Vor laufender Kamera muss sich Stella entschuldigen. Wofür, wir wissen es noch nicht. Bei der Befragung von Stellas Freundinnen stellt sich heraus, dass Stelle – „leader of the pack...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'R.I.P.' von Yrsa Sigurdardóttir lesen
Rezension zu R.I.P. Yrsa Sigurdardóttir
3
von: ElisabethBulitta - 04.08.2019
Bei Yrsa Sigurdardóttirs Thriller „R.I.P.“ handelt es sich um den dritten Fall für Kommissar Huldar und Psychologin Freyja; er ist im Juni 2019 bei btb erschienen und umfasst 448 Seiten. Die 16-jährige Stella wird im Kino brutal ermordet. Und: Sie musste vor ihrem Tod ihren Peiniger um Verzeihung bitten. Doch wofür? Als Huldar und Freyja sich auf die Jagd nach dem Täter machen, wird bald ein...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'SOG' von Yrsa Sigurdardóttir lesen
Rezension zu SOG Yrsa Sigurdardóttir
4
von: ulrikerabe - 25.07.2019
Vor Jahren wurde ein kleines Mädchen vergewaltigt und getötet. Ihr Mörder wurde gerade aus der Haft entlassen als im Garten eines ehemaligen Staatsanwaltes abgetrennte Körperteile gefunden wurden. Doch statt in diesem aufmerksamkeitserregenden Fall zu ermitteln, wird Huldar, der nach seinem letzten Einsatz degradiert wurde, mit Nebensächlichkeiten beschäftigt. In einer Zeitkapsel, die von...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'R.I.P.' von Yrsa Sigurdardóttir lesen
Rezension zu R.I.P. Yrsa Sigurdardóttir
2
von: nicigirl85 - 22.07.2019
Mir wurde schon des Öfteren Positives über die Bücher von Yrsa Sigurdardóttir berichtet, daher wollte ich jetzt auch endlich mal was von ihr lesen. Ich habe es leider bereut. Stella, der Liebling in der Schule, wird im Kino überfallen und verschleppt. Sie soll sich entschuldigen, weiß aber gar nicht wofür. Über Social Media wird ihre Entschuldigung in die Welt verbreitet. Wird sie dieses...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'R.I.P.' von Yrsa Sigurdardóttir lesen
Rezension zu R.I.P. Yrsa Sigurdardóttir
4
von: nellsche - 25.06.2019
Die 16-jährige Schülerin Stella wird nach ihrem Job im Kino entführt und gequält. Kurz darauf ist sie tot. Der Täter hat ihre letzten Minuten gefilmt und an ihre Freunde geschickt. Doch der Täter ist noch nicht fertig, denn es gibt weitere Opfer. Welche Verbindung gibt es zwischen ihnen und warum haben sie den Tod verdient? Huldar und sein Team ermitteln und bekommen dabei Unterstützung der...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Das letzte Ritual' von Yrsa Sigurdardóttir lesen
Rezension zu Das letzte Ritual Yrsa Sigurdardóttir
4
von: Querleserin - 12.04.2018
Nachdem ich im letzten Jahr meinen ersten Roman der Isländerin gelesen habe, Geisterfjord, und mich dieser begeistert hat, steht auch in diesem Jahr mindestens ein Krimi aus dem hohen Norden auf dem Programm. War "Geisterfjord" eher mysteriös mit fantastischen Anteilen, beschäftigt sich "Das letzte Ritual" mit den realen Hexenverbrennungen in Island. Worum geht es? Ende Oktober 2005 findet Gunnar...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Geisterfjord: Island-Thriller' von Yrsa Sigurdardóttir lesen
Rezension zu Geisterfjord: Island-Thriller Yrsa Sigurdardóttir
5
von: Querleserin - 22.12.2017
In isländischen Krimis gibt es oft Geheimnisvolles, Mystisches und rational nicht zu Erklärendes, was ihren besonderen Reiz ausmacht. Das sollte man mögen, wenn man sich an den Thriller der Isländerin heranwagt. Worum geht es? Das Ehepaar Katrín und Gardar und deren Freundin Líf haben ein Haus in dem verlassenen Dorf Hesteyri gekauft. Ursprünglich war es der Plan von Gardar und Einar, Lífs...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'SOG' von Yrsa Sigurdardóttir lesen
Rezension zu SOG Yrsa Sigurdardóttir
4
von: wal.li - 11.12.2017
Nach dem letzten Fall ist Kommissar Huldar in Ungnade gefallen. Seinen Posten als Gruppenleiter hat er verloren, er bekommt nur noch Arbeiten zugewiesen, bei denen er nichts falsch machen kann. Und so soll er ermitteln, was es mit einer Zeitkapsel auf sich hat, die in einer Schule gefunden wurde. Da prophezeit ein Schüler, wer im laufenden Jahr ermordet werden wird. Die spannenderen Fälle hat...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'SOG' von Yrsa Sigurdardóttir lesen
Rezension zu SOG Yrsa Sigurdardóttir
4
von: claudi-1963 - 24.11.2017
"Über Vergangenes mach dir keine Sorgen, dem Kommenden wende dich zu." (Dschuang Dsi) Zwölf Jahre nach dem die kleine Vaka vergewaltigt und getötet wurde, wird in Reykjavik eine Zeitkapsel geborgen. In dieser Zeitkapsel haben vor zehn Jahren Schüler Briefe geschrieben, wie sie sich im Jahr 2016 Island vorstellen würden. Dabei entdeckt man einen Brief mit einer eigenartigen Botschaft. Der...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'DNA: Thriller' von Yrsa Sigurdardóttir lesen
Rezension zu DNA: Thriller Yrsa Sigurdardóttir
4
von: Xirxe - 05.03.2017
Das Buch beginnt mit einem grausamen Prolog, auch wenn er nicht mit Blut, Tod und den sonst üblichen Zutaten des Krimi-/Thrillergenres daherkommt. Drei Waisen, drei, vier und sechs Jahre alt, die ganz offensichtlich sehr aneinander hängen, werden durch das Jugendamt auseinandergerissen und auf verschiedene Familien verteilt. Das war es dann auch schon und die eigentliche Geschichte beginnt 28...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Gespenstisches Island' von Yrsa Sigurdardóttir lesen
Rezension zu Gespenstisches Island Yrsa Sigurdardóttir
4
von: Mikka Liest - 05.03.2017
Auf dem Cover werden die Bücher als 'Island-Thriller' angekündigt, ich persönlich würde sie aber nicht diesem Genre zuordnen. Von einem Thriller (ohne Zusätze wie 'Mysterythriller') erwarte ich mir eine Geschichte, die nicht nur nervenzerfetzende Hochspannung erzeugt, sondern auch in unserer realen Welt so oder so ähnlich geschehen könnte, und das ist hier zumindest nicht vollständig gegeben....
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'DNA: Thriller' von Yrsa Sigurdardóttir lesen
Rezension zu DNA: Thriller Yrsa Sigurdardóttir
3
von: claudi-1963 - 26.10.2016
Elisa ist mit ihren drei Kindern alleine zu Hause als sie Nachts von einem Mann überwältigt wird. Der Täter fesselt sie mit Isolierband und tötet sie auf brutalster Weise. Die beiden Söhne hat er eingeschlossen, jedoch können sie später aus dem Fenster klettern und der Nachbar entdeckt diese. Bei der Besichtigung des Tatorts, entdecken sie dann die kleine Tochter Margrét, die sich unter dem Bett...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'DNA: Thriller' von Yrsa Sigurdardóttir lesen
Rezension zu DNA: Thriller Yrsa Sigurdardóttir
5
von: lord-byron - 25.10.2016
Die neue große isländische Krimiserie Er schlägt erbarmungslos zu. Wie aus dem Nichts. Zuerst trifft es eine junge Familienmutter nachts in ihrer Wohnung in Reykjavik. Einzige Zeugin ist ihre siebenjährige Tochter, die wider Erwarten den Angriff übersteht. Als wenig später eine zweite Frau unter ähnlich brutalen Vorzeichen ihr Leben verliert, steht die Polizei vor einem Rätsel. Kommissar Huldar,...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'DNA: Thriller' von Yrsa Sigurdardóttir lesen
Rezension zu DNA: Thriller Yrsa Sigurdardóttir
5
von: Amena25 - 23.10.2016
Der Roman beginnt, wie in letzter Zeit etwas in Mode gekommen, mit einem Prolog. Dieser erfüllt allerdings seine Funktion, dem Leser ein Häppchen zu liefern, sehr gut, da man fast bis zum Schluss am Rätseln ist, in welchem Zusammenhang die Vorgeschichte mit den aktuellen Ereignissen steht. Drei Kinder, ein, drei und vier Jahre alt, sind 1987 Waisen geworden. Die Umstände werden dem Leser nur vage...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'DNA: Thriller' von Yrsa Sigurdardóttir lesen
Rezension zu DNA: Thriller Yrsa Sigurdardóttir
4
von: wal.li - 02.10.2016
Die Polizei ist ratlos. Eine junge Mutter wurde tot aufgefunden, die Nachbarn haben ihre zwei Söhne vorübergehend in Obhut genommen, von der Tochter fehlt noch jede Spur. Kommissar sucht den Tatort auf, um Hinweise zu finden, die auf den Täter hindeuten könnten. Zu seinem Entsetzen findet er die siebenjährige Tochter des Opfers. Sie hatte sich versteckt und musste miterleben wie ihre Mutter zu...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Das letzte Ritual' von Yrsa Sigurdardóttir lesen
Rezension zu Das letzte Ritual Yrsa Sigurdardóttir
4
von: wal.li - 19.02.2016
An der Universität von Reykjavik wird ein Student tot aufgefunden. Es handelt sich um den Deutschen Harald Guntlieb. Ein Täter wird schnell verhaftet. Doch Haralds Eltern wollen sich mit dieser Lösung nicht zufrieden geben. Sie wollen wissen, was wirklich zum Tod ihres Sohnes geführt hat. Sie engagieren die Anwältin Thóra Gudmundsdottir. Diese allein erziehend mit zwei Kindern, etwas chaotisch,...
Mehr lesen