Paul Thomas Mann (* 6. Juni 1875 in Lübeck; † 12. August 1955 in Zürich, Schweiz) war ein deutscher Schriftsteller und einer der bedeutendsten Erzähler des 20. Jahrhunderts.

Dem 1901 erschienenen ersten Roman Buddenbrooks folgten Novellen und Erzählungen wie Tonio Kröger, Tristan und Der Tod in Venedig. Der 1924 veröffentlichte Roman Der Zauberberg, mit dem er die Tradition des europäischen Bildungsromans fortführte, zeigt Manns Gestaltungskunst. Für die Buddenbrooks erhielt Thomas Mann 1929 den Nobelpreis für Literatur.

Rezensionen zu Thomas Mann

Vollständige Rezension zu 'Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull' von Thomas Mann lesen
Rezension zu Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull Thomas Mann
4
von: münchnerkindl - 14.05.2022
In meiner Schulzeit, die nun schon länger her ist, habe ich einmal den "Tod in Venedig" von Thomas Mann gelesen. Ich fand die Geschichte damals so eigenartig und auch bedrückend, dass ich mich bisher an kein Werk von Thomas Mann mehr herangewagt habe. Als ich mir nun "Die Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull" zu lesen vornahm, war ich zunächst einmal recht skeptisch, ob ich denn mit dem...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Doktor Faustus' von Thomas Mann lesen
Rezension zu Doktor Faustus Thomas Mann
5
von: Circlestones Books Blog - 30.03.2022
„Ich möchte seine Einsamkeit einem Abgrund vergleichen, in welchem Gefühle, die man ihm entgegenbrachte, lautlos und spurlos untergingen. Um ihn war Kälte – und wie wird mir zumute, indem ich dies Wort gebrauche, das auch er in einem ungeheuerlichen Zusammenhange einst niederschrieb!“ (Zitat Seite 15) Inhalt Dr. phil. Serenus Zeitblom ist sechzig Jahre alt, als er am 27. Mai 1943 beginnt, die...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Doktor Faustus' von Thomas Mann lesen
Rezension zu Doktor Faustus Thomas Mann
4
von: Emswashed - 31.01.2022
Es ist nicht meine Welt, weder musikalisch noch bildungstechnisch, es ist nicht mein Autor, hat er mich mit dem Tod in Venedig leidlich verschreckt und es bedient keines meiner bevorzugten Genres. Also, raus aus der Komfortzone und rein in die Gesellschaft von Doktor Faustus. Mann schrieb diesen Roman im Exil in den USA in den letzten Jahren des Zweiten Weltkrieges. Er lässt den 60jährigen...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Der Tod in Venedig. Novelle.' von Thomas Mann lesen
Rezension zu Der Tod in Venedig. Novelle. Thomas Mann
5
von: kingofmusic - 04.02.2020
Als stressgeplagter Booknerd kommt es durchaus vor, dass man zwischen der Lektüre von zwei Rezensionsexemplaren oder Leserunden vor der schier unmöglichen Aufgabe steht, ein Buch als, nun ja, Zwischenlektüre zu wählen. Wie gut, dass manche Bücher dann ein „Eigenleben“ führen und sich förmlich „aufdrängeln“. Nun, so ein „Aufdrängelbuch“ hört auf den Titel „Der Tod in Venedig“ und wurde von Thomas...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull' von Thomas Mann lesen
Rezension zu Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull Thomas Mann
2
von: Peter Waldbauer - 07.09.2017
Der unerträgliche, geschwätzige Stil des Autors durchzieht das ganze Buch. Eine Sprache, die sich spreizt und zeigen will, zu welchen Formulierungen sie im Stande ist. Ein von der Grammatik abgesegneter Unfug verhindert das Eintauchen in die Geschichte. Man muss sich größtenteils zwingen zum Lesen. Immer wieder versperren ermüdende Aufzählungen von Gegenständen den Fortgang der Handlung. Das...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Tagebücher 1949-1950' von Thomas Mann lesen
Rezension zu Tagebücher 1949-1950 Thomas Mann
5
von: Serapion - 07.07.2014
„Es kenne mich die Welt, aber erst, wenn alles tot ist“ Es ist der 13.10.1950, an dem Thomas Mann diesen Satz schreibt. Seit 1938 lebt er in den USA, nachdem Deutschland verlassen hat und nach mehreren Stationen in Amerika eine neue Heimat fand. Und nun möchte die Yale Liberary seine kompletten Manuskripte aufkaufen. So sieht sich Thomas Mann einmal mehr auch der Frage gegenüber, was mit den...
Mehr lesen

Weitere Autorenportraits

William Boyd, CBE (* 7. März 1952 in Accra, Ghana) ist ein schottischer Schriftsteller, Drehbuchautor und Regisseur. Der Sohn schottischer Eltern verbrachte seine frühe Kindheit in Ghana, ging im...
Andrea De Carlo (* 11. Dezember 1952 in Mailand) ist ein italienischer Schriftsteller. Andrea De Carlo lebte nach einem Literaturstudium längere Zeit in den USA und in Australien. Sein erster großer...