Paul Benjamin Auster (* 3. Februar 1947 in Newark, New Jersey) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller. Zudem arbeitet er als Regisseur, Kritiker, Übersetzer und Herausgeber. Seine Werke sind in über vierzig Sprachen übersetzt worden.Auster ist in zweiter Ehe mit der Schriftstellerin Siri Hustvedt verheiratet.

Paul Auster wurde am 3. Februar 1947 in Newark, New Jersey geboren. Die Eltern seines Vaters Samuel waren jüdische Immigranten und stammten aus Stanislau in Galizien, dem heutigen Iwano-Frankiwsk. 1966 beendete Auster die High School, seine Mutter war nun in zweiter Ehe verheiratet. Auster demonstrierte gegen den Vietnamkrieg, wurde einmal verhaftet. Er traf zum ersten Mal die Schriftstellerin und Übersetzerin Lydia Davis, seine spätere erste Frau.

Lydia Davis’ Vater, ein Englisch-Professor, brachte Auster die französischen Dichter nahe. Während eines einmonatigen Aufenthalts in Paris entdeckte Auster seine Vorliebe für die französische Sprache und Kultur. Er reiste nach Italien, Spanien und auf den Spuren von James Joyce nach Dublin. Zurück in Paris begann er eine intensive Auseinandersetzung mit Lyrik, und er schrieb Drehbücher für Stummfilme. Ab 1968 entstanden erste Romanentwürfe.

Quelle: wikipedia.de

Bücher von Paul Auster chronologisch

27.03.2018 - 4 3 2 1
31.01.2017 - 4 3 2 1 (4321)
30.01.2015 - Winterjournal
02.01.2012 - Die Brooklyn-Revue
02.01.2012 - Leviathan
01.04.2010 - Mann im Dunkel
01.08.2005 - Stadt aus Glas

Rezensionen zu Paul Auster

Vollständige Rezension zu 'In Flammen: Leben und Werk von Stephen Crane' von Paul Auster lesen
Rezension zu In Flammen: Leben und Werk von Stephen Crane Paul Auster
5
von: petraellen - 14.08.2022
Stephen Crane wird am 1. November 1871 in Newark, New Jersey geboren. Er ist das neunte überlebende Kind von vierzehn, seine Eltern sind der Methodistenpfarrer Jonathan Crane und dessen Ehefrau Mary Helen Peck Crane. Bereits im Kindesalter wird sein Interesse für Literatur durch seine Schwester Agens Elisabeth, „eine Lehrerin und Verfasserin von Kurzgeschichten“ (S. 10), geweckt. Crane studiert...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu '4 3 2 1' von Paul Auster lesen
Rezension zu 4 3 2 1 Paul Auster
5
von: lesenbildet - 08.05.2022
Jeder hat sich doch schon gefragt, wie sein Leben geworden wäre, wenn einzelne Umstände anders gewesen wäre. Diesem Szenario widmet sich Paul Auster in seinem Roman 4321. In vier verschiedenen Variationen erzählt er eine Lebensgeschichte. Im Mittelpunkt des Geschehens steht Archibald Ferguson. Ein Junge bzw. im Laufe der Geschichte(n) ein junger Mann, der in Vier unterschiedlichen Szenarien...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Winterjournal' von Paul Auster lesen
Rezension zu Winterjournal Paul Auster
5
von: schokoloko30 - 24.11.2021
Hier geht es um den (fiktiven???) Autor Paul Auster. Der Autor zieht eine sogenannte Bianz von seinem Leben. Er schrieb es im Alter von 64 Jahren und er schaut zurück auf sein Leben. Seine Höhen und Tiefen. Seine Reisen durch die Welt. Die Umzüge, seine große Liebe Siri und die Scheidung von seiner ersten Frau. Was er in groben Zügen in Paris erlebt hat, aber auch was sein Körper an Schmerzen/...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Auggie Wrens Weihnachtsgeschichte' von Paul Auster lesen
Rezension zu Auggie Wrens Weihnachtsgeschichte Paul Auster
5
von: ulrikerabe - 06.01.2020
In der Court Street in Brooklyn, da ist ein kleiner Laden. Dort steht Tag ein, Tag aus Auggie Wren hinter dem Ladentisch und verkauft Rauchwaren. Auggie ist ein unscheinbarer kleiner Mann, so wie viele Verkäufer ein alltäglicher Begleiter unseres alltäglichen Lebens, denen wir weder Gesicht noch Namen geben. Paul kauft dort immer wieder seine holländischen Zigarren. Auch Paul verschwendet...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Auggie Wrens Weihnachtsgeschichte' von Paul Auster lesen
Rezension zu Auggie Wrens Weihnachtsgeschichte Paul Auster
5
von: nineLE - 08.12.2019
Oh, wie wundervoll!!! Ich habe es geahnt und sofort gewusst, als ich die ersten Sätze des gerade einmal 47- seitigen Bändchens von Paul Austers "Auggie Wrens Weihnachtsgeschichte" zu lesen begann, es wird einfach großartig werden: " Ich habe diese Geschichte von Auggie Wren gehört. Da Auggie darin keine allzu gute Figur macht, jedenfalls keine so gute, wie er es gerne hätte, hat er...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Im Land der letzten Dinge' von Paul Auster lesen
Rezension zu Im Land der letzten Dinge Paul Auster
4
von: Querleserin - 09.06.2019
Der Roman von Auster ist eine Parabel (keine Fabel, wie es im Klappentext heißt - wie kommt so ein Fehler zustande:confused:) auf den Untergang der Zivilisation, wie wir sie in der westlichen Welt kennen und auf den Verlust der Menschlichkeit. Auster entwirft ein düsteres Bild einer Stadt, die der totalen Zerstörung anheim fällt. Es ist eine apokalyptische Dystopie - Menschen, die obdachlos auf...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu '4 3 2 1' von Paul Auster lesen
Rezension zu 4 3 2 1 Paul Auster
4
von: wal.li - 16.12.2018
Archie Ferguson ist der Enkel eines Einwanderers, der Anfang des 20. Jahrhunderts an der Freiheitsstatur ankommt. Er wird im Jahr 1947 geboren. Sein Vater ist Sam Ferguson, einer von drei Brüdern. Rose, seine Mutter, ist Fotografin. Archie selbst ist ein gewitzter Junge, der in Schule und Ausbildung überzeugt. Mit diesen trockenen Worten kann man den Rahmen umschreiben, der den Hintergrund dieses...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Die New-York-Trilogie' von Paul Auster lesen
Rezension zu Die New-York-Trilogie Paul Auster
4
von: MRO1975 - 28.09.2018
Die Trilogie umfasst drei Geschichten „Stadt aus Glass“, „Schlagschatten“ und „Hinter verschlossenen Türen“. Jede fängt wie eine Detektivgeschichte an, jede ist in sich abgeschlossen und doch gehören sie irgendwie zusammen. In Stadt aus Glas bekommt der Schriftsteller Daniel Quinn einen nächtlichen Anruf. Der Anrufer hält Quinn für einen Detektiv namens Paul Auster. Quinn wimmelt den Anrufer...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Stadt aus Glas' von Paul Auster lesen
Rezension zu Stadt aus Glas Paul Auster
4
von: Querleserin - 12.09.2018
Stadt aus Glas" ist eine von drei Erzählungen der New-York-Trilogie, 1986 erschienen. Die Geschichte ist sehr verwirrend und im Bemühen einen Sinn in die Handlung zu interpretieren, bin ich gescheitert. Trotzdem ist die Erzählung gut zu lesen. In ausdrucksstarker und präziser Sprache verfasst, wähnt man sich in einem realen Geschehen, doch am Ende bleiben viele Fragen offen. Worum geht es? "Mit...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Stadt aus Glas' von Paul Auster lesen
Rezension zu Stadt aus Glas Paul Auster
4
von: MRO1975 - 10.09.2018
Stadt aus Glas ist nur vorgeblich ein Detektivroman. Die Geschichte enthält zwar typische Elemente eines Detektivromans (Detektiv, Verbrechen, Rätsel). Die einzelnen Fakten fügen sich am Ende aber nicht wie erwartet zusammen. Zum Inhalt: Der Protagonist Daniel Quinn war früher Dichter und Essayist. Nach dem Tod seiner Frau und seines Sohnes steckt er auch in einer beruflichen Krise. Um seinen...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Winterjournal' von Paul Auster lesen
Rezension zu Winterjournal Paul Auster
5
von: MRO1975 - 16.08.2018
Winterjournal ist eine überraschende, weil stilistisch unkonventionelle Autobiografie. Der 64jährige Auster blickt zurück und schildert Erinnerungen und Episoden aus seinem Leben. Dabei folgt er nicht wie üblich dem zeitlichen Ablauf. Erinnerungsfetzen, Gedanken und Anekdoten kommen fast zufällig daher, so als ob der Autor sie in der Reihenfolge ihres Auftauchens an die Oberfläche seines...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu '4 3 2 1' von Paul Auster lesen
Rezension zu 4 3 2 1 Paul Auster
3
von: Literaturhexle - 30.08.2017
Der Inhalt des Buches wurde hier schon hinreichend wiedergegeben. Paul Auster hat im Kern die Geschichte des jungen Archie Ferguson in vier Varianten aufgeschrieben. Diese Grundidee fand ich sehr interessant: Was wäre wenn? Wir entwickelt sich ein Charakter, wenn sich schon früh im Leben die Lebensumstände, Bedingungen und Beziehungen verändern. Von Beginn an war ich von dem Buch regelrecht...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu '4 3 2 1' von Paul Auster lesen
Rezension zu 4 3 2 1 Paul Auster
5
von: Momo - 08.08.2017
Was für ein prächtiges Buch. Ein sehr reicher Autor mit so viel Kompetenzen, den ich mir nun tatsächlich zu meinen Favoriten anreihen werde, siehe Label rechte Seite dieses Blogs. Das bedeutet, wir möchten noch weitere Bücher von Auster lesen. Das war Tinas zweites Buch, und für mich mein erstes. Wir, Tina und ich, haben für das Buch zwölf Tage benötigt. Tina war sogar noch einen Tag vor mir...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu '4 3 2 1' von Paul Auster lesen
Rezension zu 4 3 2 1 Paul Auster
5
von: Querleserin - 06.08.2017
Lese-Erfahrung Mira und ich haben uns diesen sehr umfangreichen Roman für den Urlaub vorgenommen. Während der langen Lesezeit haben wir unzählige Sprachnachrichten ausgetauscht und über den Roman diskutiert. Deshalb wird dieser Blogbeitrag auch keine Rezension im üblichen Sinne, sondern gibt meine bzw. unsere Lese-Erfahrung wieder. Im Klappentext steht, "4321 - das sind vier Variationen eins...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Mann im Dunkel' von Paul Auster lesen
Rezension zu Mann im Dunkel Paul Auster
5
von: Querleserin - 22.06.2017
Inhalt Der 72-jährige August Brill liegt nachts in seinem Bett und kann wieder einmal nicht schlafen. Er lebt nach einem Unfall im Haus seiner 47-jährigen Tochter Miriam, die vor fünf Jahren von ihrem Mann verlassen wurde. Auch deren Tochter Katya liegt wach. Sie studiert an der Filmakademie in New York, hat aber aufgrund eines traumatischen Ereignisses, das mit dem Tod ihres ehemaligen Freundes...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Mann im Dunkel' von Paul Auster lesen
Rezension zu Mann im Dunkel Paul Auster
5
von: Xirxe - 18.06.2017
Nur eine Nacht umfasst die Rahmenhandlung dieses Buches, doch die Geschichten die darin erzählt werden, würden locker für eine ganze Woche ausreichen. August Brill, 72jähriger verwitweter Literaturkritiker, lebt seit einem Unfall der ihn zum Krüppel machte, bei seiner geschiedenen Tochter Miriam, die ebenso unglücklich ist wie er. Zu den Beiden gesellt sich noch Augusts Enkelin Katya, Miriams...
Mehr lesen

Weitere Autorenportraits

Joe R. Lansdale (* 28. Oktober 1951 in Gladewater, Texas) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller, der sich auf Kriminal-, Horror- und Science-Fiction-Romane sowie auf historische Romane...
.Michel Bussi (* 29. April 1965 in Louviers) ist ein französischer Politologe und Geograph und lehrt an der Universität Rouen. Er schreibt Kriminalromane, die in Frankreich mehrfach mit...