Matt Haig (* 3. Juli 1975 in Sheffield, South Yorkshire, England) ist ein britischer Bestseller-Romanautor und Journalist. Er ist sowohl für fiktionale als auch für Sachbücher bekannt und schreibt Bücher für jede Altersgruppe, besonders häufig im Genre der spekulativen Fiktion. Viele seiner Bücher kreisen um das Wesen des Menschen und der Familie. Haig ist verheiratet und hat zwei Kinder, die Familie lebt in Brighton.

Rezensionen zu Matt Haig

Vollständige Rezension zu 'Der fürsorgliche Mr Cave: Roman' von Matt Haig lesen
Rezension zu Der fürsorgliche Mr Cave: Roman Matt Haig
2
von: ninchenpinchen - 29.03.2022
Matt Haig hatte mit der zauberhaften „Mitternachtsbibliothek“ einen ungewöhnlichen, so wunderbaren Roman abgeliefert, der mich wirklich sehr begeistert hat. So hatte ich mich auf das neue Buch gefreut, wurde aber enttäuscht. Denn beim besessenen Mr. Cave kam leider beim Lesen keine Begeisterung auf, zumal mir eine gewisse Unentschlossenheit auffiel, ob Mr. Haig nun einen Krimi, einen Horrorroman...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Der fürsorgliche Mr Cave: Roman' von Matt Haig lesen
Rezension zu Der fürsorgliche Mr Cave: Roman Matt Haig
3
von: Naraya - 13.01.2022
Der Antiquitätenhändler Terence Cave fühlt sich verflucht. Bereits zwei nahe Angehörige hat er durch unnatürliche Todesfälle verloren und dann stirbt auch noch sein 15-jähriger Sohn Reuben bei einer Mutprobe. Cave bleibt zurück, als alleinerziehender Vater von Reubens Zwillingsschwester Bryony und ihm ist eines klar: seine Tochter muss um jeden Preis beschützt werden. Was mit einer guten und...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'The Comfort Book - Gedanken, die mir Hoffnung machen' von Matt Haig lesen
Rezension zu The Comfort Book - Gedanken, die mir Hoffnung machen Matt Haig
5
von: nicigirl85 - 23.07.2021
Ich habe ja bereits einige Bücher von Matt Haig gelesen, egal ob nun Roman oder Sachbuch, weshalb ich hier schon wieder mächtig neugierig war und es unbedingt lesen wollte. Matt hat in diesem Buch Ideen, Gedanken, Songs, Filme und ähnliches gesammelt und aufgelistet, die ihm helfen durch den Alltag zu kommen. Dabei ist auch die ein oder andere Lebensweisheit und Erkenntnis dabei. Dieses Sachbuch...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Evie und die Macht der Tiere' von Matt Haig lesen
Rezension zu Evie und die Macht der Tiere Matt Haig
5
von: SalMar - 19.07.2021
Evie hat eine ganz besondere Gabe: Sie kann telepathisch mit Tieren kommunizieren – eine Gabe, die sie eigentlich sehr mag. Allerdings hat ihre Familie ihr – aus Gründen, die wohl mit ihrer verstorbenen Mutter zu tun haben – verboten, diese Gabe zu nutzen. Aber wie soll man das bitte ignorieren, wenn man alle naselang die Gedanken von Tieren hören kann? Evie ist kein stinknormales Mädchen – auch...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'The Comfort Book - Gedanken, die mir Hoffnung machen' von Matt Haig lesen
Rezension zu The Comfort Book - Gedanken, die mir Hoffnung machen Matt Haig
5
von: annamichalea - 06.07.2021
Schon der Untertitel, der passenderweise oben auf dem Cover steht, sagt schon viel über das Buch aus. Gedanken, die mir Hoffnung machen. Hier zeigt sich schon, dass das Buch kein Lebenshilfeleitfaden ist, der dem Leser übergestülpt wird, sondern ein Angebot des Autors in dem er uns zeigt, welche Gedanken oder Texte er hilfreich, interessant oder lesenswert findet. Im Vorwort schreibt er quasi,...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Die Mitternachtsbibliothek: Roman' von Matt Haig lesen
Rezension zu Die Mitternachtsbibliothek: Roman Matt Haig
4
von: nicigirl85 - 28.04.2021
Matt Haig konnte mich bereits mit einigen Büchern begeistern und so machte mich auch diese besondere Idee neugierig. In der Geschichte geht es um Nora, die nicht mehr am Leben bleiben möchte. Zu viele vermeintlich schlechte Entscheidungen in der Vergangenheit machen ihr das Leben schwer. Als ihre Katze stirbt und sie ihren Job verliert, gibt ihr das den Rest. Im Jenseits bekommt sie dann jedoch...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Die Mitternachtsbibliothek: Roman' von Matt Haig lesen
Rezension zu Die Mitternachtsbibliothek: Roman Matt Haig
4
von: ninchenpinchen - 25.02.2021
Wege ins Diesseits Oder welche Träume sind meine eigenen? Es gibt Tage, an denen alles schief geht. Nora hat einen Kater namens Voltaire und sie liebt Volts sehr. Als er plötzlich tot am Straßenrand liegt und ihr Chef ihr auch noch unerwartet kündigt, ist sie sehr verzweifelt. Ihre beste Freundin Izzy ist weit weg, in Australien, die Eltern sind tot und zu ihrem Bruder Joe ist der Kontakt...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Ich und der Weihnachtsmann' von Matt Haig lesen
Rezension zu Ich und der Weihnachtsmann Matt Haig
4
von: parden - 08.12.2019
Amelia, das einstige Kaminkehrermädchen, lebt nun im Wichtelreich. Doch auch hier ist das Leben kein reines Honigschlecken: Als Menschenkind eckt sie überall an, die Wichtel tuscheln und die Schlittenschule will sie nicht als Schülerin aufnehmen. Da bricht eine Fehde zwischen den Wichteln und dem Kaninchenvolk wieder aus, die vor unvordenklichen Zeiten begann. Aufgewiegelt werden die Kaninchen...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Das Mädchen, das Weihnachten rettete' von Matt Haig lesen
Rezension zu Das Mädchen, das Weihnachten rettete Matt Haig
4
von: parden - 01.12.2019
Die achtjährige Amelia hat viele sehnliche Wünsche an den Weihnachtsmann. Doch der hat gerade alle Hände voll zu tun. Eine finstere Trollverschwörung bedroht das Wichtelreich, Rentiere fallen vom Himmel und aufgeregte Elfen künden davon, dass der Weihnachtszauber immer schwächer wird. Wenn das so weitergeht, droht Weihnachten auszufallen! Doch Amelia ist kein gewöhnliches Mädchen. Und der...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben' von Matt Haig lesen
Rezension zu Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben Matt Haig
5
von: Leserina - 26.09.2019
Matt Haig kennt man üblicherweise als Autor von (Fantasy)Romanen sowohl für jugendliche-, als auch erwachsene Leser. Mit "Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben" hat er diesmal ein genreübergreifendes Buch geschaffen, welches sowohl biografische Elemente aufweist, als auch als Ratgeber und Sachbuch dient. Im Alter von 24 Jahren erkrankte er ziemlich massiv an Depressionen und Angststörungen....
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Mach mal halblang. Anmerkungen zu unserem nervösen Planeten' von Matt Haig lesen
Rezension zu Mach mal halblang. Anmerkungen zu unserem nervösen Planeten Matt Haig
4
von: nicigirl85 - 19.05.2019
Auch wenn ich schon viel über Matt Haig und seine Bücher gehört habe, so war dieses doch das Erste, was ich von ihm gelesen habe. In sehr kurzen und knackigen Kapiteln schreibt er über das heutige Leben im digitalen Zeitalter und er trifft damit bei mir einen Nerv, denn genauso fühlt es sich an. Gut gefallen hat mir, dass er Tipps gibt wie man sich dem schnelllebigen Alltag etwas entziehen kann...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Wie man die Zeit anhält: Roman' von Matt Haig lesen
Rezension zu Wie man die Zeit anhält: Roman Matt Haig
3
von: renee - 14.02.2019
Ein Mensch, der nicht wie andere altert, sondern eine viel größere Lebensspanne hat, mehrere Jahrhunderte, der zusehen muss, wie seine Umwelt altert und stirbt. Es wird die Geschichte von Tom erzählt, sein Leben in den verschiedenen Jahrhunderten, sein Leiden in dieser Zeit, sein Versuch, mit dieser Veranlagung klarzukommen. Sein Verzweifeln darüber und sein Verstecken vor dem Leben und vor den...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Wie man die Zeit anhält: Roman' von Matt Haig lesen
Rezension zu Wie man die Zeit anhält: Roman Matt Haig
3
von: Momo - 09.09.2018
Leider hat mir dieses surreale Buch nicht so gut gefallen, wie Haigs letzter Band "Ich und die Menschen". Es hat mir an Tiefgang gefehlt und auch die Thematik, aus der man hätte mehr machen können, konnte mich nicht weiter fesseln. Meine Anfangseuphorie über die Zeitreise von mehreren hunderten von Jahren konnte leider nicht aufrechterhalten werden. Die Handlung Die Handlung ist schnell erzählt....
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Wie man die Zeit anhält: Roman' von Matt Haig lesen
Rezension zu Wie man die Zeit anhält: Roman Matt Haig
4
von: Querleserin - 29.08.2018
"Die erste Regel lautet, du darfst nicht lieben", sagte er. "Es gibt noch andere Regeln, aber das ist die wichtigste. Du darfst dich niemals verlieben. Niemals lieben. Niemals von der Liebe träumen. - Solange Sie sich daran halten, kommen Sie durch." (7) Welch grauenhafte Vorstellung, zu leben ohne lieben zu dürfen. Doch Tom Hazard, Geschichtslehrer in London, soll sich an diese Regel halten, um...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Wie man die Zeit anhält: Roman' von Matt Haig lesen
Rezension zu Wie man die Zeit anhält: Roman Matt Haig
4
von: Leserausch - 22.08.2018
Die Geschichte startet im London der Jetztzeit. Tom Hazard, der Protagonist, ist zu diesem Zeitpunkt 40 Jahre alt .... so scheint es zumindest. Denn in Wirklichkeit kam er 1581 zur Welt und ist somit aktuell bereits über 400 Jahre alt! Wie ist das möglich? Handelt es sich bei "Wie man die Zeit anhält" um einen klassischen Zeitreiseroman, bei dem jemand bewusst oder zufällig durch Zeit und Raum...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Wie man die Zeit anhält: Roman' von Matt Haig lesen
Rezension zu Wie man die Zeit anhält: Roman Matt Haig
5
von: milkysilvermoon - 16.07.2018
Tom Hazard, wie sich Estienne Thomas Ambroise Christophe Hazard derzeit nennt, wurde am 3. März 1581 geboren. Damit ist er heute 439 Jahre alt, sieht aber aus wie 41. Eine ungewöhnliche Veranlagung sorgt dafür, dass der gebürtige Franzose seit seiner Teenagerzeit nur sehr, sehr langsam altert. Im Gegensatz zu ihm sind die übrigen Menschen nur Eintagsfliegen. Auch seine frühere große Liebe Rose...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Wie man die Zeit anhält: Roman' von Matt Haig lesen
Rezension zu Wie man die Zeit anhält: Roman Matt Haig
4
von: LillySjö - 22.04.2018
Inhalt: Tom Hazard sieht aus wie vierzig, doch er ist alt, uralt. Er ist im Jahre 1581 geboren. Er besitzt die Gabe -oder den Fluch- nur sehr, sehr langsam zu altern. Wenn das andere Menschen mitbekommen, kann es gefährlich für ihn werden und für die, die er liebt. Besonders in den Zeiten der Hexenverfolgung. Daher lautet die oberste Regel: "Du darfst dich niemals verlieben. Niemals!" So muss...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Ein Junge namens Weihnacht: Roman' von Matt Haig lesen
Rezension zu Ein Junge namens Weihnacht: Roman Matt Haig
4
von: Eggi1972 - 05.12.2016
Inhalt : Die absolut wahre Geschichte des Weihnachtsmanns Wie war das eigentlich, als der Weihnachtsmann noch ein Junge war? Er hieß Nikolas, wuchs in großer Armut mitten in Finnland in einer kleinen Holzhütte auf – und dies ist seine wahre Geschichte. Der elfjährige Nikolas begibt sich allein auf eine gefährliche Reise an den Nordpol, um seinen Vater zu finden. Er besteht haarsträubende...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben' von Matt Haig lesen
Rezension zu Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben Matt Haig
3
von: parden - 07.04.2016
Ein Buch, das es eigentlich gar nicht geben dürfte. Denn mit gerade mal 24 Jahren wird Matt Haig von einer lebensbedrohlichen Krankheit überfallen, von der er bis dahin kaum etwas wusste: einer schweren Depression. Es geschieht auf eine physisch dramatische Art und Weise, die ihn buchstäblich an den Rand des Abgrunds bringt. Dieses Buch beschreibt, wie er allmählich die zerstörerische Krankheit...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Ich und die Menschen: Roman' von Matt Haig lesen
Rezension zu Ich und die Menschen: Roman Matt Haig
5
von: parden - 29.07.2014
In einer regnerischen Freitagnacht findet Professor Andrew Martin die Lösung für das größte bekannte Problem in der Mathematik. Danach verschwindet er. Seine Stelle nimmt jemand anderes ein - ein Wesen von einem anderen Stern mit überlegener Intelligenz und einem Auftrag: den weiteren mathematischen Fortschritt der Menschheit zu verhindern. Der neue Andrew ist nicht begeistert von seiner Aufgabe...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Ich und die Menschen: Roman' von Matt Haig lesen
Rezension zu Ich und die Menschen: Roman Matt Haig
5
von: lord-byron - 15.07.2014
Andrew Martin, Professor der Mathematik in Cambridge, ist im wahrsten Sinne des Wortes, nicht mehr er selbst. Er wurde ausgetauscht von einem Außerirdischen, der ihn getötet hat um sein Aussehen anzunehmen. Er musste das tun, denn Andrew hatte ein mathematisches Rätsel gelöst, für das die Menschheit noch nicht bereit war. Nun soll er sich unter die Menschen mischen um zu erfahren, wer alles von...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Ich und die Menschen: Roman' von Matt Haig lesen
Rezension zu Ich und die Menschen: Roman Matt Haig
5
von: meggie - 24.06.2014
Der Mathematikprofessor Andrew Martin wandert nackt an der Autobahn entlang. Doch ist er nicht mehr er selbst. Eine hochintelligente außerirdische Form hat von ihm Besitz ergriffen, deren Ziel es ist, Professor Martin auszuschalten, da er eine bahnbrechende Entdeckung gemacht hat. Aber nicht nur der Professor, sondern auch alle, denen er von seiner Entdeckung erzählt hat, sollen eliminiert werden...
Mehr lesen

Weitere Autorenportraits

Ian Hamilton (* 24. August 1946 in Toronto, Kanada) ist ein kanadischer Kriminalromanschriftsteller. Hamilton war als Journalist tätig, bevor er für die kanadische Regierung und als Geschäftsmann...
Thomas Elbel, geboren 1968, ist ein deutscher Thrillerautor. Er studierte Rechtswissenschaften in Göttingen, Hannover und den USA. Danach arbeitete er für eine US-Anwaltskanzlei sowie das...