Jørn Lier Horst (* 27. Februar 1970 in Bamble, Telemark) ist ein norwegischer Autor. Heute lebt er in dem kleinen Küstenstädtchen Stavern in Südnorwegen. Er war Kriminalhauptkommissar im Polizeibezirk Vestfold und arbeitete dort als Ermittler. Das Milieu und die Methoden, die er in seinen Romanen beschreibt, sind ihm daher vertraut. Seit September 2013 arbeitet er nur noch als Autor.

Quelle Text/Bilder: wikipedia.de

Bücher von Jørn Lier Horst chronologisch

Rezensionen zu Jørn Lier Horst

Vollständige Rezension zu 'Wisting und der fensterlose Raum' von Jørn Lier Horst lesen
Rezension zu Wisting und der fensterlose Raum Jørn Lier Horst
5
von: ulrikerabe - 12.12.2021
Der Tod eines hochrangigen Politikers sorgt in norwegischen Polit- und Justizkreisen für Unruhe. Denn nach dem plötzlichen Ableben des ehemaligen Außenministers werden in dessen Strandhaus Kisten mit Geld gefunden. Der Fall soll unter der Wahrnehmungsgrenze von Bevölkerung und vor allem der Presse untersucht werden. Denn möglicherweise stammt das Geld aus einem Jahre zurückliegenden Raubüberfall...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Wisting und der See des Vergessens' von Jørn Lier Horst lesen
Rezension zu Wisting und der See des Vergessens Jørn Lier Horst
5
von: buchregal - 24.06.2021
Eigentlich will Wisting sich im Urlaub erholen, doch dann erhält er eine merkwürdige Nachricht, die nur die Fallnummer eines alten Mordfalles zeigt. Der Fall wurde damals schnell geklärt und der Täter verurteilt. Er hat immer behauptet, unschuldig zu sein. Inzwischen ist er wieder auf freiem Fuß. Nun gibt es einen neuen Fall, der dem von 1999 sehr ähnelt und Wisting kann gar nicht anders, als der...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Wisting und der fensterlose Raum' von Jørn Lier Horst lesen
Rezension zu Wisting und der fensterlose Raum Jørn Lier Horst
5
von: nellsche - 18.02.2020
William Wisting hat einen neuen Auftrag. In einem Wochenendhaus ist ein Spitzenpolitiker an einem Herzinfarkt gestorben. In dem Haus standen in einem fensterlosen Raum mehrere Umzugskisten mit insgesamt achtzig Millionen Kronen. Stammt das Geld aus einem Raubüberfall vor zwanzig Jahren? Nachdem ich bereits den ersten Fall von Wisting voller Begeisterung gelesen hatte, war ich auf diesen Fall sehr...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Wisting und der fensterlose Raum' von Jørn Lier Horst lesen
Rezension zu Wisting und der fensterlose Raum Jørn Lier Horst
3
von: Wandablue - 03.02.2020
Wisting, der Ermittler, wird von seiner normalen Arbeit abgezogen und muss einen Fall bearbeiten, bei dem das Versterben eines bekannten Politikers eine Rolle spielt. Eigentlich geht es nicht direkt um dessen Tod, sondern darum, was dieser in einer abgelegenen, recht noblen „Hütte“ auf dem Land, aufbewahrte. Man erfährt schnell, was das ist. Bleibt die Frage nach dem Warum, den Hintergründen und...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Wisting und der fensterlose Raum' von Jørn Lier Horst lesen
Rezension zu Wisting und der fensterlose Raum Jørn Lier Horst
4
von: wal.li - 08.01.2020
Der Politiker Bernhard Clausen ist einem Herzleiden erlegen. Beim Sichten seiner Unterlagen macht ein Parteifreund eine unerwartete Entdeckung. Kommissar Wisting wird danach mit der Bildung einer Sonderkommission betraut. Er und seine Kollegen sollen herausfinden, wie die Summe von 80 Millionen Kronen in den Besitz des Politikers kommen konnte. Spuren gibt es wenige und der Tod Clausens hatte...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Wisting und der Tag der Vermissten' von Jørn Lier Horst lesen
Rezension zu Wisting und der Tag der Vermissten Jørn Lier Horst
5
von: ulrikerabe - 30.12.2019
Vor 24 Jahren verschwand Katharina Haugen n einem Tag im Oktober spurlos. Jedes Jahr, wenn sich der Tag ihres Verschwindens jährt, durchforstet Kommissar William Wisting die Fallakten. Jedes Jahr besucht er Katharinas Ehemann Martin, zu dem der Polizist ein Vertrauensverhältnis aufgebaut hat. Doch heuer ist etwas anders. Martin Haugen selbst ist nicht auffindbar und aus Oslo reist Adrian Stiller...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Wisting und der Tag der Vermissten' von Jørn Lier Horst lesen
Rezension zu Wisting und der Tag der Vermissten Jørn Lier Horst
5
von: nellsche - 12.11.2019
Vor 24 Jahren verschwand Katharina Haugen spurlos. Seitdem lässt dieser Fall den Kommissar William Wisting nicht los und er nimmt sich an jedem Jahrestag des Verschwindens die Fallakte erneut vor. Außerdem trifft er sich jedes Jahr mit Martin Haugen, dem Ehemann der Vermissten, der damals auch der Hauptverdächtige war. Doch dieses Jahr ist alles anders, denn die Fingerabdrücke von Martin Haugen...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Wisting und der Tag der Vermissten' von Jørn Lier Horst lesen
Rezension zu Wisting und der Tag der Vermissten Jørn Lier Horst
5
von: claudi-1963 - 01.11.2019
"Schlimm ist es, einen geliebten Menschen zu vermissen, von dem man nicht weiß, was ihm zugestoßen ist." 24 Jahre ist es her, das Katharina Haugen spurlos verschwunden ist. Wie jedes Jahr lässt Kommissar William Wisting dieser ungelöste Fall nicht los. Nach wie vor ist er der Überzeugung, dass Katharina nicht mehr am Leben ist, nur wie und warum musste sie sterben? Wie jedes Jahr nimmt er sich...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Wisting und der Tag der Vermissten' von Jørn Lier Horst lesen
Rezension zu Wisting und der Tag der Vermissten Jørn Lier Horst
4
von: Bibliomarie - 27.10.2019
Jedes Jahr nimmt sich William Wisting einige Kartons mit den Unterlagen zum Vermisstenfall Katharina Haugen vor. Er konnte diesen Fall nie auflösen und er fühlt sich für ihn wie ein Stachel an, der immer wieder in die Haut bohrt. Zum Ehemann Martin Haugen, der auch als Verdächtiger galt, hat er im Lauf der Jahre ein besonderes, fast freundschaftliches Verhältnis aufgebaut, obwohl sich Wisting...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Blindgang' von Jørn Lier Horst lesen
Rezension zu Blindgang Jørn Lier Horst
4
von: wal.li - 12.08.2017
Der Polizeichef ist langsam ungehalten, schon vor einem halben Jahr ist ein Taxifahrer spurlos verschwunden und noch immer fehlt eine wirkliche Spur. Doch nun meldet sich Suzanne, Kommissar William Wistings ehemalige Freundin, und berichtet, in ihrem Lokal sei ein Gast aufgetaucht, der beim Lesen eines Zeitungsartikels vor sich hingemurmelt habe, er wisse wo das Auto ist. Wisting befragt den Mann...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Eisige Schatten: Kriminalroman' von Jørn Lier Horst lesen
Rezension zu Eisige Schatten: Kriminalroman Jørn Lier Horst
4
von: wal.li - 24.07.2016
In dem kleinen norwegischen Heimatort des Kommissars William Wisting wird eine Leiche gefunden. Der Tote saß in seinem Fernsehsessel und es hat wohl über vier Monate gedauert bis er gefunden wurde. Ein tragischer Vorfall, der wohl die Tochter des Kommissars in ihrer Eigenschaft als Journalistin auf den Plan ruft, der aber sonst nicht sehr viel Aufmerksamkeit erregt. Ganz anders ist es mit der...
Mehr lesen

Weitere Autorenportraits

Victor-Marie Hugo (* 26. Februar 1802 in Besançon; † 22. Mai 1885 in Paris) war ein französischer Schriftsteller. Er verfasste Gedichte sowie Romane und Dramen und betätigte sich als literarischer,...
Robert Menasse (* 21. Juni 1954 in Wien) ist ein österreichischer Schriftsteller. Robert Menasse studierte in Wien, Salzburg und Messina Germanistik, Philosophie und Politikwissenschaft und war 1976...