Francis Scott Key Fitzgerald (* 24. September 1896 in St. Paul, Minnesota; † 21. Dezember 1940 in Hollywood, Los Angeles) war ein US-amerikanischer Schriftsteller. Sein erster Roman This Side of Paradise (Diesseits vom Paradies), den er als 23-Jähriger Ende März 1920 veröffentlichte, machte ihn in kurzer Zeit berühmt. Gemeinsam mit seiner Frau Zelda Sayre führte er in den 1920er Jahren ein exzessives Leben. Das Ehepaar wurde in der US-amerikanischen Öffentlichkeit als typische Vertreter ihrer Generation wahrgenommen. Bereits in den 1930er Jahren war F. Scott Fitzgerald jedoch weitgehend in Vergessenheit geraten. Dazu trugen auch sein Alkoholismus und die psychische Erkrankung seiner Frau bei. F. Scott Fitzgerald starb 1940 im Alter von nur 44 Jahren in der Überzeugung, sein Lebensziel verfehlt zu haben, sich als bedeutender Autor seiner Zeit zu beweisen.

Fitzgerald wurde als Autor ab den 1940er Jahren wiederentdeckt und wird heute zu den wesentlichen US-amerikanischen Autoren des 20. Jahrhunderts gezählt. Als seine zwei wichtigsten Romane gelten The Great Gatsby (Der große Gatsby, 1925) und Tender is the Night (Zärtlich ist die Nacht, 1934). Der große Gatsby wird dabei als eines der bedeutendsten Werke der amerikanischen Moderne eingeordnet. T. S. Eliot bezeichnete diesen Roman als den ersten Entwicklungsschritt, den der Amerikanische Roman seit Henry James gemacht habe

Quelle Text/Bilder: wikipedia.de

Bücher von F. Scott Fitzgerald chronologisch

Rezensionen zu F. Scott Fitzgerald

Vollständige Rezension zu 'Die Schönen und Verdammten' von F. Scott Fitzgerald lesen
Rezension zu Die Schönen und Verdammten F. Scott Fitzgerald
3
von: kingofmusic - 04.02.2022
„Sich im Urteil zurückzuhalten ist eine Sache grenzenloser Hoffnung.“ (F. Scott Fitzgerald) Nun, Herr Fitzgerald – diese Hoffnung muss ich bei Ihrem Roman „Die Schönen und Verdammten“, der jetzt (2021) dank des Penguin-Verlages eine Neuauflage bekommen hat, etwas „eindämmen“. Uns Leserinnen und Leser lassen Sie in diesem Roman an einem Lebensabschnitt von Anthony Patch und Gloria Gilbert...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Die Schönen und Verdammten' von F. Scott Fitzgerald lesen
Rezension zu Die Schönen und Verdammten F. Scott Fitzgerald
2
von: Anjuta - 24.01.2022
“Die Schönen und Verdammten” ist ein Roman von F. Scott Fitzgerald, der weit im Schatten seines Hauptwerkes „Der große Gatsby“ steht, der sich aber in etwa mit der gleichen Zeit beschäftigt und in der gleichen Gesellschaftsschicht angesiedelt ist. Mit Anthony und Gloria begleiten wir in diesem Roman ein Paar über ihr Kennenlernen und die Jahre ihrer Ehe hinweg, die in meist quälendem...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Die Schönen und Verdammten' von F. Scott Fitzgerald lesen
Rezension zu Die Schönen und Verdammten F. Scott Fitzgerald
3
von: Literaturhexle - 23.01.2022
Der Autor hat mich einst mit seinem berühmtesten Roman „Der große Gatsby“ begeistert und so griff ich zu, als jetzt dieser, Fitzgeralds zweiter Roman, in der farbenfrohen Penguin Klassiker Edition erschien. Er schrieb ihn als jung verheirateter Mann und man kann durchaus Parallelen zu seinem späteren Eheleben mit Zelda erkennen – als selbsterfüllende Prophezeiung. Hauptfigur Anthony Patch ist zu...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Die Schönen und Verdammten' von F. Scott Fitzgerald lesen
Rezension zu Die Schönen und Verdammten F. Scott Fitzgerald
4
von: Renie - 13.01.2022
Fällt der Name des amerikanischen Schriftstellers Francis Scott Fitzgerald, denkt man unweigerlich an seinen Roman „Der große Gatsby“, erstmalig veröffentlicht im Jahre 1925. Doch bereits drei Jahre zuvor hat Fitzgerald einen Roman veröffentlicht, der sich ebenfalls mit der Welt der Reichen Amerikas in den 20er Jahren befasst: "Die Schönen und Verdammten". Fitzgeralds zweiter Roman, der zwar an...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Die Schönen und Verdammten' von F. Scott Fitzgerald lesen
Rezension zu Die Schönen und Verdammten F. Scott Fitzgerald
3
von: Sassenach123 - 09.01.2022
Anthony Patch hofft darauf das Erbe seines Großvaters einstreichen zu können. Der alte Mann würde es allerdings gern sehen, wenn sein Enkel arbeiten würde und seine Freizeit mit vernünftigen Dingen verbringt. Doch Anthony kann beidem nichts abgewinnen. Er achtet sehr auf sein Äußeres und lebt in den Tag hinein, beginnt früh am Tag zu trinken, zu feiern. Als er die hübsche Gloria kennenlernt,...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Die Schönen und Verdammten' von F. Scott Fitzgerald lesen
Rezension zu Die Schönen und Verdammten F. Scott Fitzgerald
2
von: Wandablue - 06.01.2022
Kurzmeinung: Ich wollte es mögen. Hat nicht geklappt. Auf fast 600 Seiten schildert uns der Autor in dieser schön aufgemachten Reihe der Klassiker-Neuauflagen der Penguin Edition, (die ich normalerweise sehr schätze) wie ein junges Ehepaar der Oberschicht sich durchs Leben manövriert. Ja, eigentlich nicht einmal das. Manöver würden den Einsatz von Strategie und Planung erfordern. Aber Anthony und...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Die Schönen und Verdammten' von F. Scott Fitzgerald lesen
Rezension zu Die Schönen und Verdammten F. Scott Fitzgerald
3
von: Querleserin - 06.01.2022
Der redselige auktoriale Erzähler stellt uns gleich zu Beginn den männlichen Protagonisten des Romans vor: "1913 war Anthony Patch fünfundzwanzig, und bereits zwei Jahre zuvor hatte ihn - zumindest theoretisch - die Ironie, der Heilige Geist unserer Tage, berührt. (...) In dem Moment, da wir er ihn kennenlernen" (7). Anthony ist ein klassischer Dandy. Während sein Großvater zu Reichtum gekommen...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'The Great Gatsby' von F. Scott Fitzgerald lesen
Rezension zu The Great Gatsby F. Scott Fitzgerald
5
von: ulrikerabe - 30.07.2019
West Egg, Long Island, 1922: Ein Ort für die Reichen und Schönen. Der junge Nick Carraway versucht sich in New York als Wertpapierhändler zu etablieren. Er mietet günstig ein Haus und wird Nachbar des geheimnisvollen Millionärs Jay Gatsby. Den ganzen Sommer lang steht Gatsbys Haus offen für dekadente Partys. Nick beginnt eine vage Freundschaft zu Gatsby, nach und nach erfährt Nick die wahre...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Die Straße der Pfirsiche' von F. Scott Fitzgerald lesen
Rezension zu Die Straße der Pfirsiche F. Scott Fitzgerald
3
von: parden - 20.04.2018
Im Sommer 1920, drei Monate nach der Hochzeit, besteigt das glamouröseste Paar seiner Zeit eine Rostlaube und begibt sich kurzerhand auf den Weg nach Alabama. Und das alles, weil Zelda eines Morgens aufwacht und Appetit auf die Biscuits und Pfirsiche hat, wie es sie nur in ihrer Heimat gibt. Der 23-jährige Fitzgerald, bereits ein gefeierter Autor, und die 19-jährige Zelda, das blonde Mädchen aus...
Mehr lesen

Weitere Autorenportraits

Arthur Schnitzler (* 15. Mai 1862 in Wien, Kaisertum Österreich; † 21. Oktober 1931 ebenda, Erste Republik) war ein österreichischer Erzähler und Dramatiker. Er gilt als einer der bedeutendsten...
Grégoire Hervier ist ein französischer Schriftsteller, geboren 1977 in Villeneuve-Saint-Georges im Val-de-Marne. 2006 veröffentlichte er seinen ersten Roman "Scream Test", der mit dem Polar Award "...