Karen Louise Erdrich (* 7. Juni 1954 in Little Falls, Minnesota) ist eine amerikanische Schriftstellerin. Sie lebt in Minneapolis. Erdrich stammt väterlicherseits von einem deutschen Metzger ab, ihr Großvater mütterlicherseits war Häuptling der Chippewa in North Dakota.

1976 bis 1979 studierte sie Anthropologie an der Johns-Hopkins-Universität. Nach Jobs als Kellnerin, Literaturlehrerin in einem Gefängnis und Sekretärin einer Baufirma wurde Erdrich Redakteurin der Zeitschrift Circle.

Erdrichs Romane sind zumeist auf einer fiktionalen Reservation in North Dakota angesiedelt, behandeln die Zeit von 1912 bis zur Gegenwart und verarbeiten auf verschiedene Weise Form die Familiengeschichte der Autorin.

Erdrich führt neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit eine unabhängige Buchhandlung. 2001 brachte sie ihre jüngste Tochter zur Welt.

Rezensionen zu Louise Erdrich

Vollständige Rezension zu 'Von Büchern und Inseln' von Louise Erdrich lesen
Rezension zu Von Büchern und Inseln Louise Erdrich
3
von: Kristall86 - 29.12.2021
Klappentext: „Ojibwe Country: eine magische, nahezu unberührte Seenlandschaft mit Tausenden Inseln, darunter auch die legendäre Bücherinsel, die aus kaum mehr als einer Bibliothek mit über 11.000 Bänden besteht. Hierher reist Erdrich mit ihrer kleinen Tochter und deren Vater, einem Ojibwe-Medizinmann. Dabei entdeckt sie die spirituelle Heimat ihrer Ahnen noch einmal ganz neu, erkundet deren...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Der Nachtwächter: Roman' von Louise Erdrich lesen
Rezension zu Der Nachtwächter: Roman Louise Erdrich
4
von: Kristall86 - 29.07.2021
!4,5 Sterne! Klappentext: „Kann ein Einzelner den Lauf der Geschichte verändern? Kann eine Minderheit etwas gegen einen übermächtigen Gegner, den Staat, ausrichten? »Der Nachtwächter«, der neue Roman der mit dem National Book Award ausgezeichneten Autorin Louise Erdrich, basiert auf dem außergewöhnlichen Leben von Erdrichs Großvater, der den Protest gegen die Enteignung der amerikanischen...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Der Nachtwächter: Roman' von Louise Erdrich lesen
Rezension zu Der Nachtwächter: Roman Louise Erdrich
4
von: sursulapitschi - 20.07.2021
In unseren Breiten denkt man nicht darüber nach, was seit dem letzten Mohikaner mit Amerikas Ureinwohnern passiert ist. Dass sie in Reservate gesteckt wurden, hat man lose im Hinterkopf, auch wenn man es sich nicht vorstellen möchte. Dass aber selbst diese Reservate irgendwann als störend empfunden wurden, weil sie Land darstellten, auf das Restamerika keinen Zugriff hatte und dort noch immer...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Die Rübenkönigin: Roman' von Louise Erdrich lesen
Rezension zu Die Rübenkönigin: Roman Louise Erdrich
4
von: renee - 17.05.2021
Hier habe ich wieder einmal ein großartiges Buch gelesen. Von einer meiner Lieblingsautoren. „Die Rübenkönigin“ von Louise Erdrich. Louise Erdrich erzählt hier von den Adares, einer Familie von sperrigen und eigenwilligen Menschen. Mary und Karl Adare, zwei Kinder und ihr Bruder im Säuglingsalter, die damit klarkommen müssen, dass ihre Mutter Adelaide sie allein lässt. Nachdem ihr Gönner und...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Die Wunder von Little No Horse: Roman' von Louise Erdrich lesen
Rezension zu Die Wunder von Little No Horse: Roman Louise Erdrich
4
von: milkysilvermoon - 06.02.2020
Das abgelegene Indianerreservat Little No Horse im Norden der USA: Schon mehr als 50 Jahre lebt Father Damien Modeste unter den Angehörigen des Stammes der Ojibwe. Viele, viele Jahre hat er als Priester Gottesdienste gehalten, Beichten abgenommen und seiner Gemeinde auch in anderer Hinsicht gedient. Nun ist er im Ruhestand, sein Leben geht dem Ende entgegen. Und er muss befürchten, dass sein...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Die Wunder von Little No Horse: Roman' von Louise Erdrich lesen
Rezension zu Die Wunder von Little No Horse: Roman Louise Erdrich
4
von: ulrikerabe - 27.01.2020
Little No Horse, ein abgelegenes Reservat der Ojibwe Indianer. Dort lebte und wirkte über Jahrzehnte Father Damien Modeste. In unzähligen Briefen hatte sich der katholische Priester an den Papst in Rom gewandt, um über Vorkommnisse in seinem Wirkungsbereich zu berichten. Als ihm nun Father Jude zur Unterstützung geschickt wird, muss er befürchten, dass sein eigenes großes Lebensgeheimnis...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Die Wunder von Little No Horse: Roman' von Louise Erdrich lesen
Rezension zu Die Wunder von Little No Horse: Roman Louise Erdrich
4
von: Bibliomarie - 27.01.2020
Agnes als Schwester Cecilia im Kloster heimisch, dient Gott, ehrfürchtig und demütig. Doch wenn sie Klavier spielt, verselbstständigt sich ihr Seele, Musik durchdringt sie und das ist den Mitschwestern suspekt. Sie verlässt das Kloster und kommt auf einer Farm unter. Doch auch dieses Leben bleibt eine Episode. Zufällig kann sie in die Identität eines Missionspfarrers schlüpfen – Damien Modeste –...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Die Wunder von Little No Horse: Roman' von Louise Erdrich lesen
Rezension zu Die Wunder von Little No Horse: Roman Louise Erdrich
3
von: KrimiElse - 24.01.2020
Eine Frau wird zum Katholischen Priester im fiktiven Reservat der Ojibwe „Little No Horse“, nachdem sie als junges Mädchen bei Nonnen untergekommen war, mit einem Deutschen Auswanderer in wilder Ehe gelebt hatte, einem Bankräuber und einer Flutkatastrophe knapp mit dem Leben entkam. Das genügt für ein Buch? Nicht bei Louise Erdrich, die in ihrem neuen Roman „Die Wunder von Little No Horse“ nicht...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Die Wunder von Little No Horse: Roman' von Louise Erdrich lesen
Rezension zu Die Wunder von Little No Horse: Roman Louise Erdrich
4
von: Sassenach123 - 05.01.2020
Ein ganzes Leben Die Wunder von Little no Horse von Louise Erdrich Agnes DeWitt kann auf ein bewegtes Leben zurückblicken. Das Leben als Schwester Cecilia im Kloster lässt sie nach kurzer Zeit hinter sich, um bei dem Farmer Berndt Vogel unterzukommen. Diese entbrennt nach kurzer Zeit in Liebe für sie. Doch Agnes will davon erstmal nichts wissen, erst durch ihre Liebe zur Musik wird auch sie für...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Die Wunder von Little No Horse: Roman' von Louise Erdrich lesen
Rezension zu Die Wunder von Little No Horse: Roman Louise Erdrich
5
von: renee - 05.01.2020
Dieses Buch habe ich im Rahmen einer Leserunde gelesen und mich hat es restlos begeistert. Hier habe ich mein erstes 5 Sterne Buch von Louise Erdrich gelesen. Es ist ein Buch, welches als Personal mir schon aus einem anderen Erdrich-Buch bekannte Familien der Ojibwa (Chippewa) hat. Dadurch, dass ich dieses Buch erst vor kurzem gelesen habe, fiel es mir nicht schwer Verknüpfungen herzustellen und...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Die Wunder von Little No Horse: Roman' von Louise Erdrich lesen
Rezension zu Die Wunder von Little No Horse: Roman Louise Erdrich
3
von: Mamskit - 05.01.2020
Der Roman "Die Wunder von Little No Horse" erzählt die Lebensgeschichte von Agnes, die vor mehr als fünfzig Jahren die Identität eines kürzlich ums Leben gekommenen Priesters annahm und dessen Posten in einem Reservat der Ojibwe-Indianer annahm. Fortan lebt sie dort als Father Damien und verknüpft im Laufe der Jahre die indianische Lebensweise mit all ihren Traditionen und Mythen mit ihrem...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Die Wunder von Little No Horse: Roman' von Louise Erdrich lesen
Rezension zu Die Wunder von Little No Horse: Roman Louise Erdrich
4
von: Anjuta - 04.01.2020
Louise Erdrich hat mit „Die Wunder von Litte No Horse“ einen Roman geschrieben, in dem sie uns – wie üblich in Ihren Werken in die Welt der Indianer im modernen Amerika eintauchen lässt. Sie selbst hat indianisch-deutsche Wurzeln und empfiehlt sich schon dadurch als Vermittlerin zwischen sehr verschiedenen Welten. So dienen ihre Bücher in meiner Lesart dazu, die Welt dieser an den Rand des...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Die Wunder von Little No Horse: Roman' von Louise Erdrich lesen
Rezension zu Die Wunder von Little No Horse: Roman Louise Erdrich
3
von: Renie - 02.01.2020
Durch die Adern der amerikanischen Schriftstellerin Louise Erdrich fließt Indianerblut. Ihr Großvater mütterlicherseits war Häuptling der Chippewas in North Dakota. Ihr indianisches Erbe findet sich in ihren Werken wieder. Für eines dieser Werke - " The Round House" - wurde sie 2012 mit dem National Book Award ausgezeichnet. Das große Thema in Erdrichs Romanen ist also das Leben der Indianer....
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Die Wunder von Little No Horse: Roman' von Louise Erdrich lesen
Rezension zu Die Wunder von Little No Horse: Roman Louise Erdrich
4
von: parden - 01.01.2020
Mehr als ein halbes Jahrhundert hat Vater Damien Modeste sich ganz in den Dienst seines geliebten Stammes der Ojibwe im abgelegenen Reservat Little No Horse gestellt. Nun da sein Leben zu Ende geht, muss er fürchten, dass das große Geheimnis seines Lebens doch noch ans Licht kommen könnte: er ist in Wahrheit eine Frau. In ihrem bislang nichts ins Deutsche übertragenen Meisterwerk erkundet Louise...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Die Wunder von Little No Horse: Roman' von Louise Erdrich lesen
Rezension zu Die Wunder von Little No Horse: Roman Louise Erdrich
2
von: sursulapitschi - 27.12.2019
Eigentlich habe ich Bücher von Louise Erdrich für einen sicheren Tipp gehalten. Dieses Buch schert wohl ein wenig aus. Dabei ist die Idee sehr hübsch. Eine Nonne im abgelegenen Indianerreservat von Little No Horse weist seltsame Male auf. Es wird auch über wundersame Vorkommnisse berichtet, die mit ihr im Zusammenhang stehen. Sollte sie heiliggesprochen werden? Um das zu erkunden besucht Father...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Die Wunder von Little No Horse: Roman' von Louise Erdrich lesen
Rezension zu Die Wunder von Little No Horse: Roman Louise Erdrich
1
von: Wandablue - 21.12.2019
Klapptentext: "Mehr als ein halbes Jahrhundert hat Vater Damien Modeste sich ganz in den Dienst seines geliebten Stammes der Ojibwe im abgelegenen Reservat Little No Horse gestellt. Nun da sein Leben zu Ende geht, muss er fürchten, dass das große Geheimnis seines Lebens doch noch ans Licht kommen könnte: er ist in Wahrheit eine Frau". Auf sehr verschlungenen Pfaden erzählt die Autorin die...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Liebeszauber. Roman. Aus dem Amerikanischen von Helga Pfetsch.' von Louise Erdrich lesen
Rezension zu Liebeszauber. Roman. Aus dem Amerikanischen von Helga Pfetsch. Louise Erdrich
4
von: renee - 05.12.2019
Louise Erdrich ist eine Autorin, die mich schon ein Stück begleitet. Angefangen hat dies vor einigen Jahren, als mir ein Zufall "Der Klang der Trommel" vor die Augen führte und mich begeistert zurückließ. Nun muss ich dazu sagen, dass ich schon seit Kindertagen von Indianern begeistert bin. Damit ist klar, dass ich an Büchern von und mit Indianern nicht vorbeikomme. Beides trifft hier zu, die...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Das Haus des Windes: Roman' von Louise Erdrich lesen
Rezension zu Das Haus des Windes: Roman Louise Erdrich
4
von: Xirxe - 01.07.2017
Es ist der Sommer, in dem Joe, soeben 13 Jahre alt geworden, erwachsen wird. Seine Mutter wird Opfer eines brutalen Überfalls, doch aufgrund gesetzgeberischer Unstimmigkeiten fühlt sich keine Ermittlungsbehörde wirklich zuständig. Joe und seine drei Freunde machen sich gemeinsam auf die Suche... Das Verbrechen an Joes Mutter ereignet sich im Jahre 1988 in einem Reservat in den USA. Obwohl es sich...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Das Haus des Windes: Roman' von Louise Erdrich lesen
Rezension zu Das Haus des Windes: Roman Louise Erdrich
5
von: parden - 30.06.2017
Der englische Titel dieser Rezension ist gleichzeitig der Originaltitel des Buches und hätte mir wohl eher als der schmal gehaltene Klappentext verdeutlicht, dass dieser Roman in einem Indianerreservat spielt. So hat mich die Lektüre anfangs doch überrascht, aber auch schnell hineingezogen in das Geschehen. Der 13-jährige Joe Coutts steht im Mittelpunkt der Handlung, und das Geschehen wird allein...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Ein Lied für die Geister: Roman' von Louise Erdrich lesen
Rezension zu Ein Lied für die Geister: Roman Louise Erdrich
5
von: Mikka Liest - 10.12.2016
"Ein Lied für die Geister" ist ein ungewöhnliches Buch, das mich noch lange beschäftigen wird. Tatsächlich ist es auch ein Buch, für das ich deutlich länger gebraucht habe, als ich das normalerweise für 444 Seiten tue - aber ich bitte darum, das nicht als Kritik zu verstehen, im Gegenteil. Manchmal muss man sich für die besten Dinge im Leben Zeit nehmen. Worin liegt jedoch der Zauber, der sich...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Ein Lied für die Geister: Roman' von Louise Erdrich lesen
Rezension zu Ein Lied für die Geister: Roman Louise Erdrich
5
von: Bibliomarie - 26.10.2016
Es war ein im Nachhinein unerklärlicher Jagdunfall bei dem Landreaux Iron den kleinen Sohn der benachbarten und verwandten Familie Ravich tötet. Nach einer Schwitzhüttenzeremonie folgen er und seine Frau Emmeline einer alten indianischen Tradition und geben ihren jüngsten Sohn LaRose in Obhut der trauernden Familie Ravich. Kann der Verlust des Kindes durch einen weiteren Verlust gesühnt werden?...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Louise Erdrich' von Louise Erdrich lesen
Rezension zu Louise Erdrich Louise Erdrich
3
von: Frank1 - 05.08.2016
Klappentext: Louise Erdrich begibt sich auf eine Reise ins Land der Ojibwe, aus dem ihre indianische Großmutter stammt. Diese Region aus Seen und Wäldern an der Grenze von Minnesota und Ontario durchstreift sie auf der Suche nach dem Geist ihrer Vorfahren – und auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage, warum sie sich von Büchern so unwiderstehlich angezogen fühlt. Ihre Romane, u.a. »...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Das Haus des Windes: Roman' von Louise Erdrich lesen
Rezension zu Das Haus des Windes: Roman Louise Erdrich
4
von: wal.li - 29.01.2016
Joes Mutter ist noch einmal weggefahren, sie will eine Akte holen. Zunächst machen Joe und sein Vater sich keine Gedanken, weil die Mutter noch unterwegs ist, obwohl doch schon die Essenszeit da ist. Später jedoch beginnen sie nach ihr zu suchen. Sie sind heilfroh als ihnen Geraldine im Auto entgegen kommt. Die Freude schlägt jäh in Entsetzen um, denn Geraldine ist überfallen und brutal...
Mehr lesen

Weitere Autorenportraits

Tom Wolfe (* 2. März 1931 in Richmond, Virginia; eigentlich Thomas Kennerly Wolfe Jr.) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller, Journalist, Kunst- und Architekturkritiker sowie Illustrator. Wolfe...
Dave Eggers (* 12. März 1970 in Boston, Massachusetts) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller, Drehbuchautor und Herausgeber verschiedener Literaturzeitschriften. Eggers wurde in Boston als Sohn...