Christiane Dieckerhoff, Pseudonym Anne Breckenridge, (* 1960 in Datteln) ist eine deutsche Autorin.

Christiane Dieckerhoff absolvierte eine Ausbildung zur Kinderkrankenschwester und war in diesem Beruf bis 2015 tätig. Seither arbeitet sie als freiberufliche Autorin. Sie ist verheiratet mit dem Musiker Eckhard Dieckerhoff und Mutter zweier Kinder. Sie lebt im Ruhrgebiet.

Unter ihrem Namen schreibt sie Kriminalromane, zuletzt eine Reihe um die Ermittlerin Klaudia Wagner, die es aus dem Ruhrgebiet in den Spreewald verschlagen hat und Krimi-Kurzgeschichten. Unter ihrem Pseudonym Anne Breckenridge schreibt sie historische Romane.

Christiane Dieckerhoff ist Mitglied im Syndikat, bei den Bücherfrauen und bei den Mörderischen Schwestern e.V., deren Vorstand sie von 2011 bis 2014 angehörte.

Quelle: wikipedia.de

Bücher von Christiane Dieckerhoff chronologisch

11.04.2022 - Verlassen
29.03.2019 - Spreewaldwölfe
06.04.2018 - Spreewaldrache
10.02.2017 - Spreewaldtod

Rezensionen zu Christiane Dieckerhoff

Vollständige Rezension zu 'Verlassen' von Christiane Dieckerhoff lesen
Rezension zu Verlassen Christiane Dieckerhoff
5
von: claudi-1963 - 20.06.2022
"Ich fühle mich wie etwas, das man wegwirft, wenn man es nicht mehr braucht." ( aus Gone Girl) Kurz nach dem Mauerfall verschwindet die Mutter von Mandy (Männi) und ihrem kleinen Bruder Martin (Matte).Zuvor hat sie schon ihre beiden Kinder vernachlässigt und sie über mehrere Tage zu Hause eingesperrt, alleingelassen. Traumatisiert und krank werden sie noch rechtzeitig gefunden, während von der...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Verlassen' von Christiane Dieckerhoff lesen
Rezension zu Verlassen Christiane Dieckerhoff
5
von: mellidiezahnfee - 21.04.2022
Klaudia Wagners dritter Fall hat es in sich. Eine Tote wird gefunden und sie hat eindeutig einen Bezug zu Lübbenau. Die Aufklärung des Falles ist hierbei recht unspektakulär, wie ich finde. Es gibt eine begrenzte Anzahl an Verdächtigen und die Ermittler müssen sehr viel Mühe aufwenden, die richtigen Zusammenhänge zu finden. Natürlich sind auch alle bekannten Nebenprotagonisten wieder mit dabei,...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Verfehlt: Ein Spreewald-Krimi' von Christiane Dieckerhoff lesen
Rezension zu Verfehlt: Ein Spreewald-Krimi Christiane Dieckerhoff
5
von: claudi-1963 - 28.05.2021
"So lange man sich nicht gerächt, bleibt immer eine Bitterkeit im Herzen zurück." (Heinrich Heine) Beim alljährlichen Spreewaldfest sind diesmal Klaudia Wagner und ihr Team eingeteilt. Mit mehr als kleine Streitigkeiten und Betrunkene hatten sie zum Glück bisher nicht zu tun. Doch dann fällt der diesjährige Schützenkönig Feilke während des Korsos ins Hafenbecken. Erst als man in aus dem Wasser...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Verfehlt: Ein Spreewald-Krimi' von Christiane Dieckerhoff lesen
Rezension zu Verfehlt: Ein Spreewald-Krimi Christiane Dieckerhoff
4
von: Bibliomarie - 12.04.2021
In Lübbenau steigt das große Spreewaldfest. Touristen und Einheimische drängen sich auf dem Festplatz, Fahrgeschäfte und Schausteller hoffen auf Umsatz. Klaudia Wagner und ihre Kollegen vom Kriminalkommissariat zeigen in Uniform Präsenz. Dann gleiten die geschmückten Kähne vorüber. Der diesjährige Schützenkönig grüßt jovial nach allen Seiten, bis er plötzlich ins Wasser stürzt – ein Messer im...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Spreewaldwölfe' von Christiane Dieckerhoff lesen
Rezension zu Spreewaldwölfe Christiane Dieckerhoff
4
von: claudi-1963 - 16.05.2019
"Begegnungen zwischen Wolf und Mensch sind extrem selten. Die Tiere wollen den Menschen nämlich überhaupt nicht begegnen und wissen, wie sie es vermeiden können." (naturdetektive.bfn) Im beschaulichen Spreewald ist momentan eine große Unruhe, den Wölfe sollen unterwegs sein. Bisher war es eher unwahrscheinlich, das es im Raum Lübbenau Wölfe gab. Darum kommt es immer häufiger zu Streit zwischen...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Spreewaldwölfe' von Christiane Dieckerhoff lesen
Rezension zu Spreewaldwölfe Christiane Dieckerhoff
5
von: nellsche - 13.05.2019
Im idyllischen Spreewald gibt es einen Streit zwischen Wolfsgegnern und Tierschützern. Als dann auf einer Weide eine von Bisswunden entstellte Leiche eines Jungen gefunden wird, kochen die Emotionen über. Die Polizeiobermeisterin Klaudia Wagner ermittelt, denn sie geht von einer anderen Todesursache aus. Dieser mittlerweile vierte Fall für Klaudia Wagner hat mir hervorragend gefallen. Der...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Spreewaldrache' von Christiane Dieckerhoff lesen
Rezension zu Spreewaldrache Christiane Dieckerhoff
3
von: renee - 14.02.2019
Wir haben es hier mit einem soweit recht solide und spannend gestalteten Krimi zu tun. Er ist nicht herausragend, aber er ist ganz gut gemacht. Es wurde in einer einfachen Sprache geschrieben, manchmal etwas verwirrend um Spannung zu erzeugen, aber sobald man etwas durchblickt ist auch schnell klar wo es lang geht. Dieser Band ist der dritte Teil einer Reihe, und um vollkommen den Inhalt...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Spreewaldrache' von Christiane Dieckerhoff lesen
Rezension zu Spreewaldrache Christiane Dieckerhoff
4
von: ElisabethBulitta - 11.11.2018
Bei Christiane Dieckerhoffs „Spreewaldrache“ handelt es sich um den dritten Fall für Klaudia Wagners Ermittlungsteam. Dieser Spreewaldkrimi ist im April 2018 im Ullsteinverlag erschienen und umfasst 298 Seiten. November im Spreewald – eigentlich eine ruhige Zeit. Doch dann wird auf einer Spreewaldinsel der junge Daniel Schenker brutal niedergeschlagen. Als die Ermittlungen noch im vollen Gange...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Spreewaldrache' von Christiane Dieckerhoff lesen
Rezension zu Spreewaldrache Christiane Dieckerhoff
5
von: claudi-1963 - 03.05.2018
"Mütter lieben ihre Kinder mehr, als Väter es tun, weil sie sicher sein können, dass es ihre sind." (Aristoteles) 1993: Auf der kleinen Spreewald Insel ein Bootshaus angezündet, bei dem man danach die Leiche eines jungen Mannes auffindet. Heute: Bei der Kripo Lübben ist momentan etwas Ruhe eingekehrt, deshalb hat der Chef von Kriminalobermeisterin Klaudia Wagner eine Teambildung Maßnahme beordert...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Spreewaldrache' von Christiane Dieckerhoff lesen
Rezension zu Spreewaldrache Christiane Dieckerhoff
3
von: Bibliomarie - 23.04.2018
Was für eine Idee des Chefs! Als Teambildungsmaßnahme sollen die Kollegen der Polizeidienststelle auf einem Spreebauernhof zusammen wursten. Während Klaudia Wagner und ihre Kollegin mit Widerwillen Speck- und Fleischstücke durch den Fleischwolf drehen, hoffen Sie auf einen Einsatz. Der kommt schneller als sie denken. Ein junger Mann wurde niedergeschlagen und schwer verletzt, es ist ausgerechnet...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Spreewaldrache' von Christiane Dieckerhoff lesen
Rezension zu Spreewaldrache Christiane Dieckerhoff
4
von: Amena25 - 12.04.2018
Wursten als teambildende Maßnahme? Eine originelle Idee, die aber nicht allen bei der Kripo Lübbenau wirklich gefällt. Und so wünscht sich Kriminalobermeisterin Klaudia Wagner schon bald, doch lieber ermitteln zu können – was sie kurz darauf auch darf bzw. muss. Ein Junge wird blutüberströmt auf einer kleinen Spreewaldinsel aufgefunden. Er wurde brutal niedergeschlagen und kann sich an nichts...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Spreewaldrache' von Christiane Dieckerhoff lesen
Rezension zu Spreewaldrache Christiane Dieckerhoff
3
von: wal.li - 08.04.2018
Nach einer Technoparty wird der junge Daniel schwer verletzt aufgefunden. Gefährliche Körperverletzung lautet die Fallkennzeichnung. Kriminalobermeisterin Klaudia Wagner beginnt mit den Ermittlungen. Doch der junge Mann kann sich nicht an viel erinnern oder er sagt nichts. Wenig später wird ein älterer Mann, der offensichtlich ein Penner war, tot in einer Datsche entdeckt. Der alte Mann stand in...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Spreewaldtod' von Christiane Dieckerhoff lesen
Rezension zu Spreewaldtod Christiane Dieckerhoff
5
von: anyways - 02.03.2017
Eine unschöne Trennung von ihrem Mann und Arbeitskollegen sorgte dafür, dass es Kommissarin Klaudia Wagner vom Ruhrpott in den Spreewald verschlug. Noch kann sie sich mit ihrem neuen Umfeld nicht so ganz anfreunden. Der erste Fall, den sie hier bearbeitete, war hochdramatisch und einhergehend mit unauslöschlichen Veränderungen für ihren Kollegen und Vermieter Uwe. Starke Zweifel hat sie deshalb,...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Spreewaldtod' von Christiane Dieckerhoff lesen
Rezension zu Spreewaldtod Christiane Dieckerhoff
4
von: claudi-1963 - 22.02.2017
Kriminalobermeisterin Klaudia Wagner ist nach ihrem letzten Fall immer noch nicht ganz die alte. Schließlich waren es einschneidende Ereignisse, die dazu führten das sie ihren Kollegen Joachim Schreiber (genannt Joe) töten musste. Aber auch ihr Kollege Uwe, der Silke seine Ehefrau dabei verlor, muss weiter um den Zusammenhalt der Familie bangen. Doch dazu haben sie wenig Zeit, den es gibt schon...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Spreewaldtod' von Christiane Dieckerhoff lesen
Rezension zu Spreewaldtod Christiane Dieckerhoff
5
von: AnjaIris - 20.02.2017
Cover: Das Cover ist wunderbar mystisch gestaltet, sehr passend mit dem Boot vor dem kleinen Häuschen. Es ist sofort zu erkennen,daß es zu "Spreewaldgrab" gehört. Klappentext: Ein Toter im Fließ stellt Kommissarin Klaudia Wagner vor eine neue Herausforderung. Dabei ist sie nach ihrem letzten spektakulären Fall noch psychisch angeschlagen und hat Probleme, mit ihrem verhassten Kollegen Demel...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Spreewaldtod' von Christiane Dieckerhoff lesen
Rezension zu Spreewaldtod Christiane Dieckerhoff
3
von: Bibliomarie - 14.02.2017
Klaudia Wagner aus dem Ruhrpott ist noch immer nicht ganz im Spreewald angekommen. Ihr letzter Fall hat ihr sehr zu schaffen gemacht, sie ist psychisch und physisch noch angeschlagen. Ausgerechnet mit Kollege Demel, der sie bis hin zur verbalen sexuellen Belästigung schlimm gemobbt hat, soll sie nun ein Team bilden. Im malerischen Fließ bei Lübbenau wird die Leiche eines jungen rumänischen...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Spreewaldtod' von Christiane Dieckerhoff lesen
Rezension zu Spreewaldtod Christiane Dieckerhoff
3
von: wal.li - 11.02.2017
Noch hat die Kommissarin Klaudia Wagner mit den Folgen ihres letzten Falles zu kämpfen. Jede Ablenkung, die ein wenig Vergessen bringen könnte, wird dankbar angenommen. Eine Tanzveranstaltung mit der Kollegin Wibke ist eine willkommene Abwechslung, wenn auch Klaudia nicht jede Sekunde genießen kann. Der Schreck ist allerdings groß als am nächsten Morgen die Leiche eines jungen Mannes gefunden...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Spreewaldgrab: Kriminalroman' von Christiane Dieckerhoff lesen
Rezension zu Spreewaldgrab: Kriminalroman Christiane Dieckerhoff
4
von: Bibliomarie - 12.04.2016
Der Spreewald ist eine idyllische Landschaft voller Ruhe und fernab von Hektik. Genau der richtige Ort für Klaudia Wagner, die sich aus dem Ruhrgebiet hierher versetzen liess. Es ist die alte Geschichte, ihr Lebensgefährte hat eine Jüngere und da ihr Lebensgefährte auch ihr Chef bei der Kripo war, bekommt auch ihre berufliche Laufbahn einen Knick. Zudem scheint die Trennung recht schmutzig...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Spreewaldgrab: Kriminalroman' von Christiane Dieckerhoff lesen
Rezension zu Spreewaldgrab: Kriminalroman Christiane Dieckerhoff
4
von: claudi-1963 - 08.03.2016
Nach der schmerzhaften Trennung von ihrem Freund und Vorgesetzten Arno lässt sich Klaudia Wagner in den idyllischen Spreewald versetzen. Zwischen Kanälen und Fließen schlummern so manche Schicksale und Geheimnisse. Und so bekommt Klaudia es auch noch gleich mit 3 schweren Fällen zu tun. Der Unternehmer König der tot in einem Haus vorgefunden wird, die Geliebte Königs die verschwunden ist und ein...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Spreewaldgrab: Kriminalroman' von Christiane Dieckerhoff lesen
Rezension zu Spreewaldgrab: Kriminalroman Christiane Dieckerhoff
3
von: wal.li - 15.01.2016
Die Polizistin Klaudia Wagner lässt sich nach einer unschönen Trennung aus dem Ruhrgebiet in den Spreewald versetzen. Sie hatte einen Hörsturz und leidet immer noch unter den Folgen, die neuen Kollegen sollen allerdings nichts merken. Besonders gut angekommen ist sie noch nicht. Die Kollegen haben sie nicht gerade mit offenen Armen aufgenommen. Schon kurz nach ihrer Ankunft wird in einem...
Mehr lesen

Weitere Autorenportraits

Christoph Poschenrieder (* 1964 bei Boston) ist ein deutscher Journalist und Schriftsteller. Heute lebt er in München. Poschenrieder studierte an der jesuitischen Hochschule für Philosophie München...
Claire Fuller (* 09.02.1967) ist eine englische Autorin, die 2015 mit ihrem Debutroman "Our Endless Numbered Days" den Desmond Elliott Prize gewann und in zahlreichen Ländern veröffentlicht wurde.