Andreas Eschbach (* 15. September 1959 in Ulm) ist ein deutscher Schriftsteller und Bestsellerautor. Er wurde für seine Werke mehrfach ausgezeichnet und gilt als einer der bedeutendsten europäischen Science-Fiction-Autoren.

Eschbach studierte in Stuttgart Luft- und Raumfahrttechnik, schloss dieses Studium jedoch nicht ab, sondern arbeitete als Softwareentwickler und Unternehmer, bis sein Erfolg als Schriftsteller es ihm erlaubte, sich auf das Schreiben zu konzentrieren.

Eschbachs ersten veröffentlichten Roman Die Haarteppichknüpfer (1995) kann man auch als eine Sammlung von Kurzgeschichten lesen, die alle im selben Science-Fiction-Universum spielen. Dieses Universum greift er in Quest (2001) wieder auf, einem Roman, der als klassische Space Opera konzipiert ist. Solarstation (1996) ist als echter Thriller angelegt. Mit Kelwitts Stern (1999) parodiert Eschbach die Story von E.T. und verlegt sie auf die Schwäbische Alb.

Eschbachs erster Bestseller ist das Buch Das Jesus Video (1998).Der Thriller, dessen Grundidee auf einer Zeitreise beruht, spielt aber vollständig in der Gegenwart.

Quelle Text/Bilder: wikipedia.de

Bücher von Andreas Eschbach chronologisch

Rezensionen zu Andreas Eschbach

Vollständige Rezension zu 'Eines Menschen Flügel: Roman' von Andreas Eschbach lesen
Rezension zu Eines Menschen Flügel: Roman Andreas Eschbach
4
von: Emswashed - 01.02.2021
Mit "Eines Menschen Flügel" entführt uns der Autor in ein phantastisches Habitat von geflügelten Menschen, die in ihrer wolkenverhangenen Welt auf gewaltigen Nestbäumen leben. Ihre Namen verraten die Stammeszugehörigkeit, ihr Zusammenleben wird von Regelbüchern ihrer Ahnen bestimmt. Das schlichte Leben im Einklang mit der Natur wird durch überlieferte Geschichten und den Räten untermauert. Es...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Eines Menschen Flügel: Roman' von Andreas Eschbach lesen
Rezension zu Eines Menschen Flügel: Roman Andreas Eschbach
5
von: sursulapitschi - 05.10.2020
Dies ist womöglich der dickste Eschbach ever und eventuell auch der absonderlichste. Mich hat schon lange nicht mehr ein Buch so gefesselt. Man taucht ab und ist tatsächlich in einer anderen Welt, 1264 Seiten lang, die liebevoll und detailreich gestaltet ist und einen immer wieder zum Staunen bringt. Es mutet an wie märchenhafte Fantasy, wenn da Menschen mit Flügeln in Nestern auf Bäumen leben,...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'NSA - Nationales Sicherheits-Amt' von Andreas Eschbach lesen
Rezension zu NSA - Nationales Sicherheits-Amt Andreas Eschbach
5
von: KaratekaDD - 21.12.2018
Nein, unbekannt war mir Andreas Eschbach natürlich nicht. Die Romane über die Erbschaft einer BILLION DOLLAR oder wie es einen KÖNIG VON DEUTSCHLAND geben sollte, hatte ich vor Jahren gelesen. Unterdessen aber wurde ich, fast zwanghaft, auf einen Titel aufmerksam, der verschiedene Dinge zu verbinden schien. Die National Security Agency in einem knallroten Einband mit schwarzem Rand, irgendwie...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'NSA - Nationales Sicherheits-Amt' von Andreas Eschbach lesen
Rezension zu NSA - Nationales Sicherheits-Amt Andreas Eschbach
5
von: nicigirl85 - 02.10.2018
Von Andreas Eschbach habe ich bisher ausschließlich Jugendbücher gelesen, die mir richtig gut gefielen. Bei dem vorliegenden Buch war es einfach das Thema, was mich aufmerksam werden ließ. Meine Erwartungen waren groß, wurden jedoch um Längen übertroffen. Ehrlich gesagt bin ich nach der Lektüre immer noch sprachlos und völlig geflasht, daher fällt es mir fast schon schwer hier die richtigen...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Das schwarze Messer' von Andreas Eschbach lesen
Rezension zu Das schwarze Messer Andreas Eschbach
2
von: parden - 20.11.2017
Alain Whitstock II. hat eine besondere Schwäche für alte Gegenstände. Sobald er sie berührt, lösen sie eine so warme, wohltuende Schwere in ihm aus, dass er schier süchtig nach solchen Artefakten ist. Je älter sie sind, desto länger hält dieses Gefühl an. Bei einem Besuch in Japan findet er einen Schrein, zu dem ein schwarzes Messer zählt, Alain spürt schon von weitem, was für ein unglaubliches...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Teufelsgold' von Andreas Eschbach lesen
Rezension zu Teufelsgold Andreas Eschbach
5
von: Sassenach123 - 21.09.2016
Die wunderbare Welt der Alchemie Hendrik Busske hadert mit seinem Beruf. Er fühlt sich nicht geeignet, hat Bedenken auf dem Finanzmarkt zu bestehen. Als er in Zürich ein Seminar leiten soll, entdeckt er zufällig in einem Antiquariat ein altes Buch über den Stein der Weisen. Er ist so fasziniert, dass er dieses unverkäufliche Werk kurzerhand stiehlt. Die Lehren in diesem Buch verhelfen Hendrik in...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Eine Billion Dollar: Roman' von Andreas Eschbach lesen
Rezension zu Eine Billion Dollar: Roman Andreas Eschbach
3
von: InFo - 25.04.2016
Eigentlich habe ich das Buch Eine Billion Dollar von Andreas Eschbach bereits seit einigen Jahren auf meiner Wunschliste, hatte es nur bisher nicht geschafft es auch tatsächlich zu kaufen. Nun war es soweit und ich war heiß auf diesen fast 900 Seiten Schinken. Die ersten Seiten sind interessant, John Fontanelli der Erbe des riesigen Vermögens erhält die Nachricht, die in mehrere Stufen aufgeteilt...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Stille Nacht, stillere Nacht' von Andreas Eschbach lesen
Rezension zu Stille Nacht, stillere Nacht Andreas Eschbach
4
von: parden - 19.12.2015
Dieses Buch beinhaltet zwei Kurzgeschichten des Bestseller-Autors Andreas Eschbach, der hierzu selbst schreibt, dass schon oft die Bitte an ihn herangetragen worden sei, eine Weihnachtsgeschichte zu schreiben. Allerdings habe er bislang rund um dieses Thema keine kreativen Einfälle gehabt - erst als er gebeten worden sei, etwas Schräges zu schreiben, habe er etwas mit der Vorgabe anfangen können...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Todesengel' von Andreas Eschbach lesen
Rezension zu Todesengel Andreas Eschbach
5
von: huskie-style - 20.05.2015
Ich kannte von Andreas Eschbach bisher nur zwei Bücher, die ich zwar lesenswert fand, aber jetzt nicht unbedingt zu meinen all time favourites zählen würde. Aber dieses Buch landet auf meiner persönlichen Hitliste ganz weit oben. Nicht nur, weil mir der schnörkellose Schreibstil gefällt, sondern weil sich dieses Buch in einer spannenden Weise einem aktuellen und brisanten Thema widmet: “Was, wenn...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Der Letzte seiner Art' von Andreas Eschbach lesen
Rezension zu Der Letzte seiner Art Andreas Eschbach
5
von: zachine - 09.09.2014
Ein harter Typ ansich, der bei geheimen Versuchen der amerikanischen Regierung in unzähligen Operationen zum Maschinenmenschen gemacht wurde. Noch bevor sein "Können" als besonderer Soldat gebraucht wird, wird das Programm abgesetzt, er in den "Ruhestand" geschickt. Doch das abgeschiedene Dasein des doch recht verletzlichen Mannes, der sich die Zeit mit langen Spaziergängen und philosophischer...
Mehr lesen
Vollständige Rezension zu 'Ausgebrannt: Thriller' von Andreas Eschbach lesen
Rezension zu Ausgebrannt: Thriller Andreas Eschbach
4
von: wal.li - 25.07.2014
Der junge Markus Westermann hat endlich das heiß ersehnte Ticket nach Amerika. Für ein halbes Jahr darf er an einem Projekt mitarbeiten. Er setzt alles daran nur positiv aufzufallen, um möglichst auch nach dieser Zeit dort bleiben zu können. Leider läuft nicht alles nach Plan und Markus wird vor Ablauf seines Arbeitsvertrages entlassen. Das jedoch erweist sich als Chance, denn bis sein Visum...
Mehr lesen

Weitere Autorenportraits

Jakob Arjouni (* 8. Oktober 1964 in Frankfurt am Main; † 17. Januar 2013 in Berlin; bürgerlich Jacob Benjamin Bothe) war ein deutscher Schriftsteller. Der Sohn des Dramatikers Hans Günter Michelsen...
Gregor Weber (* 28. August 1968 in Saarbrücken) ist ein deutscher Schauspieler, Autor und Koch. Weber ist Hauptfeldwebel der Reserve. Gregor Weber studierte an der Schauspielschule in Frankfurt am...